Homepage

Endzeitprophezeiungen bis 2025 (Lorber, Dudde | SeherInnen)

Vorsorge-Tipps

Vorhersagen über den Endzeit-Antichristen

Alte und neue Prophezeiungen Gottes darüber


Inhaltsübersicht:


Ist der Antichrist eine Person oder antichristliches Prinzip?

In der Bibel wird auf Antichristentum als antichristliche Einstellung und Verhaltensweise ebenso hingewiesen als auch auf 2 verschiedene personelle Antichrist-Verkörperungen vor und während der Endzeit.
Schon Apostel Johannes wies darauf hin, dass alle, die Jesu Gottheit leugnen oder gegen seine Lehre handeln, zu den Antichristen zählen. In diesem Sinne zählen insbesondere die Muslime, Atheisten, Kommunisten und NWO-Anhänger als Hasser, Verfolger und Mörder der Christen zu den Antichristen.

  • Apostel Johannes schreibt: (1 Joh.02,18) »Und wie ihr gehört habt, daß a der Antichrist kommt, so sind nun schon viele Antichristen gekommen; daran erkennen wir, daß es die letzte Stunde ist." (a Mt.24,24; 2 Thess.02,03-04)
    Mit 'letzter Stunde' ist wohl die Endzeit insgesamt gemeint, speziell die Zeit des Antichristen in den letzten 7 Jahren vor dem Feuer-Endgericht.

  • "Der Geist des Antichristen ist in der Welt, seit Jesus Christus Sein Erlösungswerk vollbracht hat. Stets und ständig hat er Dessen Werk zu entkräftigen versucht, stets und ständig hat er angekämpft gegen die Anhänger Jesu, stets und ständig hat er die Menschen zur Lieblosigkeit getrieben, also entgegen dem Willen und der Lehre Christi sich betätigt auf Erden, teils durch geistiges Wirken die Gedanken der Menschen verwirrend, teils in menschlicher Außenform im Gewande des Wissens und der Klugheit. Immer stand der Lehre Christi eine menschliche Lehre gegenüber, die zu entkräften suchte, also antichristlich gehalten war, und immer war dies Wirken des Satans, Wirken der Kräfte von unten, um den Zweck zu erreichen, die Menschen abtrünnig zu machen von Gott oder ihnen den Weg zu Ihm zu versperren." (BD 3672)
  • "Wer sich seinem (Antichrist) Bestreben anschließt, der gilt gleichfalls als Antichrist, er gilt als Gott-gegnerisch und wird sich auch als lieblos erweisen gegen seinen Nächsten und daher auch in geistiger Blindheit dahingehen, denn er gehört dem Reich des Satans an." (BD 4029)
Bibel und neue Propheten weisen aber auch klar darauf hin, dass es auch Personen bzw. eine Personifizierung von einem Amt gibt, die als Antichrist bezeichnet werden. Dazu zählen z.B. der Papst als Personifizierung der kath. Kirche und der sog. 'Endzeit-Antichrist' , der in den Jahren vor dem Ende dieser Menschheitsperiode einen Glaubenskampf gegen Jesus und Christen führen wird. Er ist so vollständig von Satan besessen, dass er in Satans Sinne und Macht derart gegen jeden Glauben an Gott=Jesus und gegen die Christen kämpft, als ob es Satan selbst sei.
Kurzzeitig existieren beide Antichrist-Typen nebeneinander und gehen gemeinsam beim letzten Feuer-Endgericht auch unter.

Jesus sagte seinen Jüngern durch die Auslegung einer besonderen Naturerscheinung von 2 Nebensonnen außer der eigentlichen Sonne vorher, dass es im Verlaufe der Kirchengeschichte 2 Haupt-Antichristen geben werde: Das Papsttum und der Endzeit-Antichrist.

  • (jl.ev07.184,06) »Die erste Nebensonne, die mehr nordwärts beinahe zugleich mit der rechten Sonne aufging - die durch die Entsprechung Mich Selbst vorstellt -, bezeichnet den Gegenpropheten oder den Gegengesalbten, der aufstehen und sagen wird: "Sehet, ich bin der wahrhaft Gesalbte Gottes! Mich höret, wollet ihr selig werden!" (Anspruch des Papsttums, d. Hg.) Ich aber sage es euch, daß sich von euch niemand verleiten lasse! Denn dieser wird sein ein Sendling der Hölle und wird durch seine Trugkünste allerlei wunderliche Zeichen tun und wird ein gar frommes Gesicht schneiden und beten und opfern; aber sein Herz wird sein voll des bittersten Hasses gegen alle Wahrheit, die er verfolgen wird mit Feuer und Schwert (Erfüllung dieser Vorhersage durch Inquisition und Zwangsmissionierungen, d. Hg.), und er wird verfluchen alle, die sich nicht nach seiner Lehre verhalten. Dieser wird auch aushecken die drei Götter und sie anbeten lassen (Falsche Dreifaltigkeitslehre, d. Hg.). Ich werde als ein Erlöser der Welt wohl auch darunter sein, aber geteilt in drei Personen. Man wird wohl noch einen Gott im Munde führen, aber dabei dennoch drei Personen anbeten, von denen eine jede für sich auch ein vollkommener Gott sein wird und wird eigens angebetet werden müssen.«
    (Weitere Ausführungen über das Papsttum als Antichrist)

Den Endzeit-Antichristen und die Kennzeichen jener Zeit charakterisiert Jesus folgendermaßen:

  • (jl.ev07.184,07) (Forts.:) »Aber nicht lange darauf wird sich eine zweite Nebensonne oder ein zweiter Gegengesalbter erheben, der den ersten in allem verdunkeln wird. Dieser wird noch um zehnmal ärger sein denn der erste. (Papsttum, d. Hg.) Denn der erste wird doch noch Meinem Worte nicht gar zu hinderlich in den Weg treten; aber der südliche (Endzeit-Antichrist, d. Hg.) wird Mein Wort und Meine Lehre im ganzen förmlich verbieten und wird aus derselben nur das nehmen, was gerade in seinen argen Kram taugen wird. Er wird Mein Zeichen wohl an allen Straßenecken aufrichten und verehren lassen; aber neben dem werden noch viele tausend andere prangen, und das zumeist solche, an denen er ein Wohlgefallen hat. (d.h., daß er wohl eine synkretistische Mischung aus allen möglichen Religionen zur 'Einheitsreligion' verschmelzen wird, wie es bereits in der Esoterik geschieht, d. Hg.)
    (jl.ev07.184,08) In jener Zeit werden Hochmut, Zwietracht und gegenseitiger Haß den höchsten Grad erreichen. Da wird ein Volk wider das andere ziehen, ein Krieg wird dem andern folgen, und es werden kommen große Erdbeben, Mißjahre, Teuerung, Hungersnot und Pest. Da werde Ich aber dem Gegengesalbten seine Wurzeln verderben, daß er dann welken wird wie ein Baum, dem man alle Wurzeln abgehauen hat. Da wird sein viel Fluchens, Jammerns, Heulens und Klagens, und es wird den bösen und nichtigen Nebensonnen, obschon sich beide von Mir ihren falschen Glanz erborgen werden, ergehen, wie es nun den Nebensonnen vor euren Augen ergeht. Sehet, sie werden trüber und trüber, die Sonnengestalt geht in einen schwach schimmernden Dunst über, dafür aber tritt desto herrlicher, glänzender und erwärmender die eine wahre Sonne (Lehre Christi, d. Hg.) hervor...«
Der Endzeit-Antichrist wird also 10fach schlimmer gegen Jesus, seine Lehre und Anhänger vorgehen, wie es beim Papsttum der Fall war. Beide Typen von Antichrist-Verkörperungen existieren kurzzeitig nebeneinander, bevor sie gemeinsam untergehen werden, wenn Jesus wiederkommt und mit ihm das Feuer-Endgericht über die völlig entartete Menschheit kommt und alles vernichtet (mit Ausnahme der entrückten Christen)

Tritt der Antichrist im 'eisernen Zeitalter' = Industriezeitalter auf?

Schon der alttestamentarische Prophet Daniel weissagte das Auftreten des Endzeit-Antichristen in unserem Zeitalter, das er als 'eisernes Zeitalter', d.h. als Industriezeitalter umschrieben hat. Daniel prophezeit dem Endzeit-Antichristen nur ein kurzes Wirken über knapp sechseinhalb Jahre:
  • (Dan.08,09) »Und aus einem Horn von ihnen (dem 4. Tier = Industriezeitalter, d. Hg.) wuchs a ein kleines Horn (Herrscher, Antichrist, d. Hg.); das wurde sehr groß nach Süden, nach Osten und nach dem herrlichen Land hin. (a Dan.07,08)
    (Dan.08,10) Und es wuchs bis an das Heer des Himmels (Heilige, Rechtgläubige, d. Hg.) und warf einige von dem Heer und von den Sternen (Wahrheiten, d. Hg.) zur Erde und zertrat sie. (Vernichtung von Christen, d.Hg.)
    (Dan.08,11) Ja, es wuchs bis zum Fürsten des Heeres (Jesus, d. Hg.) und a nahm ihm das tägliche Opfer (Hinwendung, Gottes- und Nächstenliebe, d. Hg.) weg und verwüstete die Wohnung seines Heiligtums (Herz, d. Hg.) (a Dan.09,27).
    (Dan.08,12) Und es wurde Frevel an dem täglichen Opfer verübt, und das Horn (Antichrist, d.Hg.) warf die Wahrheit zu Boden. Und was es tat, gelang ihm.
    (Dan.08,13) Ich hörte aber einen Heiligen reden, und ein anderer Heiliger sprach zu dem, der da redete: Wie lange gilt dies Gesicht vom täglichen Opfer und vom verwüstenden Frevel und vom Heiligtum, das zertreten wird?
    (Dan.08,14) Und er antwortete mir: Bis zweitausenddreihundert Abende und Morgen vergangen sind; dann wird das Heiligtum wieder geweiht werden.«
Die Gesamtzeit des Antichrist-Auftretens wird in Daniels hellsichtiger und hellhöriger Vorhersage mit 2300 Tagen angegeben, d.h. knapp sechseinhalb Jahre. An anderen Stellen werden ca. 7 Jahre für das Auftreten des Antichrist vorhergesagt.

Wann tritt die Person des Antichrists in Erscheinung?

Neuere Propheten (z.B. Lorber, Dudde) präzisieren die Endzeitverhältnisse und Zeitraumbestimmung der Endzeitereignisse so, dass unverkennbar ist, dass damit die Gegenwart (bis ca. 2025) gemeint ist.
Bereits vor der endzeitlichen Katastrophe aus dem Kosmos erweist sich der Islam mit seinem falschen 'Gott' Allah durch sein Wüten gegen Gott Jesus-Jehova Zebaoth und die Christen als Erscheinungsform Satans. (s. jl.zwst.002,09) Kurz nach der Katastrophe aus dem Kosmos setzt der Antichrist das Verfolgungswerk Satans durch den Islam bei den überlebenden Christen noch schlimmer fort.
Der Endzeit-Antichrist tritt erst unmittelbar nach der Katastrophe aus dem Kosmos in Erscheinung. Er scheint aus den materialistisch-rationalistisch-atheistischen NWO-Kreisen zu kommen.
  • "Nicht lange Zeit mehr wird vergehen, bis er in Erscheinung tritt. " (BD 8734)
  • "Ihr werdet ihn erkennen, wenn er auftreten wird, aber zuvor wird die Welt erst in Schrecken versetzt werden durch das Ausmaß einer Naturkatastrophe (aus dem Kosmos, d.hg.).... durch die Ich Selbst Mich den Menschen zu erkennen gebe.... Und gleich danach wird er in Erscheinung treten und Hilfe und Rettung versprechen aus jenem großen Chaos. " (BD 8734)
  • "Es wird ein schneller Wandel sein in weltlichen Geschehnissen, kurz aufeinanderfolgend werden sich große weltliche Veränderungen vollziehen und es wird eine herrschende Gewalt sich hervortun, indem sie die Geschicke aller Völker lenken will und statt Ordnung eine völlige Unordnung herstellt." (BD 3672)
  • "Er wird auftreten plötzlich und unerwartet, er wird in Erscheinung treten in größter irdischer Not und mit starken Händen die Macht und Gewalt an sich reißen, Rettung zu bringen, verheißen." (BD 3672)
  • "Es ist bald soweit, daß sich der Antichrist hervortun wird.... Und ihr ahnet es nicht, von welcher Seite er kommen wird, aber es wird für euch alle eine Überraschung sein. Doch dann sind auch die Zeichen so deutlich, daß es für euch kein Irren mehr gibt, daß ihr ihn deutlichst erkennt und euch wappnen könnt gegen sein Vorgehen. Doch zuvor werde Ich Selbst noch sprechen aus der Höhe (durch die Naturkatastrophe (aus dem Kosmos, d. Hg.). " (BD 7440)

Wie beschreibt Paulus Ziele und Wirken des Antichrist?

Apostel Paulus beschrieb den Thessalonichern das Verhalten und die Ziele des Antichristen, der in der Zeit des großen Glaubensabfalles auftrete und Gott und jeden Gottesdienst bekämpfe und Christen zum Abfall vom Glauben an Jesus verführen bzw. zwingen wolle. Durch Satans Macht wird der Endzeit-Antichrist mit großer übernatürlicher Kraft falsche Zeichen und Wunder wirken und sich an Gottes Stelle verehren lassen. Im Zusammenhang mit der Wiederkunft Christi und dem darauffolgenden letzten Feuer-Gericht über die Erde und Menschheit werde auch der Antichrist sein Ende finden.

  • (2 Thess.02,01) »Was nun a das (Wieder)Kommen unseres Herrn Jesus Christus angeht und unsere Vereinigung mit ihm, so bitten wir euch, liebe Brüder (a 1 Thess.04,13-17)
    (2 Thess.02,02) Daß ihr euch in eurem Sinn nicht so schnell wankend machen noch erschrecken laßt - weder durch eine Weissagung noch durch ein Wort oder a einen Brief, die von uns sein sollen -, als sei der Tag des Herrn schon da. (a 2 Petr.03,15 .16)
    (2 Thess.02,03) Laßt euch a von niemandem verführen, in keinerlei Weise; denn zuvor muß der (Glaubens)Abfall kommen und der b Mensch der Bosheit (Antichrist, d.Hg.) offenbart werden, der Sohn des Verderbens. (a1 Tim.04,01; b 1 Joh.02,18)
    (2 Thess.02,04) Er ist der Widersacher, der a sich erhebt über alles, was Gott oder Gottesdienst heißt, so daß er b sich in den Tempel Gottes (Herz. Liebe des Menschen, d. Hg.) setzt und vorgibt, er sei Gott. (a Dan.11,36 b Mt.24,15)
    (2 Thess.02,05) Erinnert ihr euch nicht daran, daß ich euch dies sagte, als ich noch bei euch war?
    (2 Thess.02,06) Und ihr wißt, was ihn noch aufhält, bis er offenbart wird zu seiner Zeit.
    (2 Thess.02,07) Denn es regt sich schon das Geheimnis der Bosheit; nur muß der, der es jetzt noch aufhält, weggetan werden.
    (2 Thess.02,08) und dann wird der Böse offenbart werden. Ihn wird der Herr Jesus a umbringen mit dem Hauch seines Mundes (Wahrheit, d. Hg.) und wird ihm ein Ende machen durch seine Erscheinung, wenn er kommt.
    (2 Thess.02,09) Der Böse aber wird in der Macht des Satans auftreten mit a großer Kraft und lügenhaften Zeichen und Wundern (a Mt.24,24; Offb.13,11-14)
    (2 Thess.02,10) und mit jeglicher Verführung zur Ungerechtigkeit bei denen, die verloren werden, weil sie die Liebe zur Wahrheit nicht angenommen haben, daß sie gerettet würden.«

Welche Eigenschaften und Verhaltensweisen weist der Antichrist auf?

Evangelist Johannes sah visionär in seiner Offenbarung (Offb.13,01-09), wie ein Mensch, der Antichrist, von Satan übernatürliche Kraft, weltliche Herrschaft und Macht über die ganze Welt verliehen bekam. Der Antichrist erlangt geradezu göttliche Verehrung durch seine Anhänger. Dreieinhalb Jahre wird er Gott = Jesus und Christen verfolgen, sie einkerkern und töten, bevor seine Regime zu Ende geht.
  • (Offb.13,01) »Und ich sah aus dem Meer (Habsüchtige Begierden, d. Hg.) ein Tier (Antichrist voller Eigenliebe, d. Hg.) aufsteigen, das zehn Hörner (Verkehrung der 10 göttlichen Gebote) und sieben Köpfe (Verkehrung der sieben göttlichen Eigenschaften Liebe, Weisheit, Wille, Ordnung, Ernst, Geduld, Barmherzigkeit in Lieblosigkeit, Weltverstand, Willensmißbrauch, Chaos, Unbeständigkeit, Ungeduld, Unbarmherzigkeit) hatte, und auf seinen Hörnern zehn Diademe (Verkehrung der 10 göttlichen Gebote gilt dem Antichristen als Krönung) und auf seinen Köpfen Namen der Lästerung.
    (Offb.13,02) Und das Tier (Antichrist, d.Hg.), das ich sah, war gleich einem Panther (listig, d. Hg.), und seine Füße wie die eines Bären (stark, d. Hg.) und sein Maul wie eines Löwen Maul (zerstörerisch-stark, d. Hg.). Und der Drache (Satan, d.Hg.) gab ihm seine Kraft und seinen Thron und große Macht. (übernatürliche Gaben, weltliche Herrschaft und Macht, d. Hg.)
    (Offb.13,03) Und ich sah einen seiner Köpfe wie zum Tod geschlachtet (Islam mit seiner Lüge, Raub und Betrug gingen scheinbar mit dem Ende des osmanischen Reiches unter, d. Hg.). Und seine Todeswunde wurde geheilt (Wiedererstarken des Islam in der Endzeit, wo nun Lüge, Raub und Betrug staatlich gefördert, salonfähig, und nur noch 'Kavaliersdelikte' sind, d.Hg.), und die ganze Erde staunte hinter dem Tier her.
    (Offb.13,04) Und sie beteten den Drachen (Satan) an, weil er dem Tier (Antichrist, d. Hg.) die Macht gab, und sie beteten das Tier (Antichrist, d.Hg.) an und sagten: Wer ist dem Tier gleich? Und wer kann mit ihm kämpfen?
    (Offb.13,05) Und es wurde ihm ein Mund gegeben, der große Dinge und Lästerungen redete; und es wurde ihm Macht gegeben, zweiundvierzig Monate zu wirken.
    (Offb.13,06) Und es öffnete seinen Mund zu Lästerungen gegen Gott, um seinen Namen und sein Zelt und die, welche im Himmel wohnen (die Gottes- und Nächstenliebe und Demut praktizieren, d. Hg.), zu lästern.
    (Offb.13,07) Und es wurde ihm gegeben, mit den Heiligen (Jesus treue Christen, d.Hg.) Krieg (Glaubenskampf, Jihad) zu führen und sie zu überwinden; und es wurde ihm Macht gegeben über jeden Stamm und jedes Volk und jede Sprache und jede Nation. (Seine NWO-Herrschaft mit Egoismus, Rücksichtslosigkeit, Geldgier und Laster breiten sich weltweit aus, d. Hg.)
    (Offb.13,08) Und alle, die auf der Erde wohnen, werden ihn anbeten, jeder, dessen Name nicht geschrieben ist im Buch des Lebens des geschlachteten Lammes von Grundlegung der Welt an.
    (Offb.13,13,09) Wenn jemand ein Ohr hat, so höre er!
    (Offb.13,10) Wenn jemand in Gefangenschaft geht, so geht er in Gefangenschaft; wenn jemand mit dem Schwert getötet wird, so muß er mit dem Schwert getötet werden. Hier ist das Ausharren und der Glaube der Heiligen.«

Diese Beschreibung des Johannes trifft zu auf den Wiederaufstieg des Islam und dessen Verhalten den Christen bzw. Andersgläubigen (Kuffar) gegenüber zu. (s. Umgang mit Christen (Dhimmitude)) Ob die Person des Antichristen aus dem Islam kommt oder eng mit dem Islam kooperiert, ist aus den Prophezeiungen nicht zwangsläufig zu erschließen.

Der Antichrist täuscht durch ansprechendes Äußeres, Selbstsicherheit, souveränes Auftreten Prunk, Willensstärke, große Beredsamkeit, raffinierte Verstellung, okkulte Gaben und Verheißungen von materiellen Wohlergehen über sein wahres Wesen hinweg. So kann er weltweite Macht (in der 'Neuen Weltordnung) erlangen:

  • Paulus sagte den Thessalonichern voraus: (2 Thess.02,09) "Der Böse aber wird in der Macht des Satans auftreten mit a großer Kraft und lügenhaften Zeichen und Wundern (a Mt.24,24; Offb.13,11-14)

  • "Die Gestalt des Antichristen wird erkennbar sein an seiner äußeren Schönheit, an seiner körperlichen Kraft .... denn der Satan umkleidet sich, um nicht erkannt zu werden als der, der er ist." (BD 3672)
  • " In äußerer Pracht und Herrlichkeit weilt er auf Erden, im Gegensatz zu Jesus Christus, der unscheinbar inmitten Seiner Brüder wandelte, bar aller irdischen Güter." (BD 3672)
  • "Es ist der zu erwartende Antichrist eine Persönlichkeit, die aus dem Rahmen des Natürlichen heraustritt; es ist ein außerordentlich begabter Mensch, dessen besondere Stärke in seiner Weltsicherheit liegt, in seinem Auftreten denen gegenüber, die die Verantwortung tragen für das Wohl des Volkes. Und darum wird er Erfolg verzeichnen können, man wird ihm die von ihm angestrebte Oberherrschaft zubilligen, man wird annehmen, durchgreifende Änderungen zum Besten der Allgemeinheit durch ihn erwarten zu können. Und sie werden ihn alle anerkennen, er wird diese Vorzugsstellung ausnutzen zu Maßnahmen jeglicher Art." (BD 4029)
  • "Außergewöhnliche Fähigkeiten lenken die Aufmerksamkeit der Menschheit auf ihn, und des Bewunderns wird kein Ende sein." (BD 3672)
  • "Er wird als Mensch wirken, menschlich seine Kraft zu erklären suchen." (BD 3672)
  • "Sein Wille ist überstark." (BD 3672)
  • "Das Herz des Antichristen wird roh und gefühllos sein jeder irdischen Not gegenüber, und dennoch jubelt die Menschheit ihm zu, geblendet von seinem äußeren Glanz und seiner Kraft.." (BD 3672)
  • Er wirkt "in Überheblichkeit und Herrschsucht." (BD 3672)
  • "Er gebietet, und wer seinem Gebot Widerstand leistet, den vernichtet er." (BD 3672

Wodurch gewinnt der Antichrist seine Anhänger?

Chaos und Not aufgrund des 3. Weltkrieges und der Katastrophe aus dem Kosmos sind die idealen Voraussetzungen für den Antichristen, um seine 'Neue Weltordnung' zu errichten.
  • "Es sind die Menschen durch das große Naturgeschehen in eine Not geraten, daß sie sich jedem anschließen, der ihnen Hilfe aus dieser Not zusichert. Und das wird einer tun, und er wird alle für sich gewinnen, die nicht sich Mir hingegeben haben, denn die Meinen werden sich zurückhalten von ihm, weil sie Meiner Mahnungen und Warnungen gedenken, daß ihnen der große Glaubenskampf bevorsteht, der durch Meinen Gegner entbrennen wird. " (BD 8734)
  • "Die Naturkatastrophe zuvor hat in den Menschen einen erhöhten Lebenswillen hervorgerufen, und wer sie nun überstanden hat, der sucht mit allen Mitteln wieder zu irdischen Gütern, zu irdischem Wohlstand zu gelangen, und dieses Bemühen wird Mein Gegner unterstützen, und darum findet er einen übergroßen Anhang." (BD 8734)
  • "Mein Gegner arbeitet mit List und Gewalt .... Er kleidet sich in das Gewand des Heilsbringers, er verspricht den Menschen irdische Besserung und locket so die Menschen in sein Netz, die leichtgläubig sind und ihr Herz noch nicht von den Gütern der Welt lösen können. Und die Finsternis wird sich ausbreiten in erschreckendem Maß, überall werden die Menschen dem Truglicht nachgehen, sie werden am wahren Licht vorübergehen und einer Flamme nachjagen, die keinen Schein von sich gibt, die keine Helligkeit bedeutet im Geistesdunkel der Menschheit." (BD 3690)
  • "Darum wird er viel Anhang finden, weil die Menschen schon reif sind zum Untergang, ansonsten sie ihn erkennen würden und sie Mich bitten würden um Schutz vor ihm und seinen Machenschaften...." (BD 8734)
  • "Er wird Taten vollbringen, daß die Menschen unter deren Eindruck stehen, doch es ist kein Wirken in Liebe, sondern nur ein Wirken in Überheblichkeit und Herrschsucht." (BD 3672)
  • "Er wird auf der Erde viele Anhänger finden, und das ist das Zeichen des Endes. Denn die Menschen wehren sich nicht dagegen, sondern bekennen sich fast einmütig zu ihm, den sie als Held und Sieger feiern und dessen Ziel sie anerkennen und also unterstützen." (BD 3672)
  • "Er wird keinen Widerstand finden, weil die Menschen nur die irdische Not beachten, nicht aber des Geistes jenes Helden achten, der sich hervortun will und sich zum Herrscher aufschwingt mit Unterstützung der Menschen, die gleichen Geistes sind." (BD 3672)

Bereiten Industrie und Materialismus den Boden für den Antichristen vor? Zahl 666

Johannes schildert, wie Satan der Industrie und dem Materialismus weltweite Macht verleiht und diese zur Beeinflussung der Menschen einsetzt. Das industriell-materialistische Denken und Verhalten werde durch 2 Hauptmerkmale (Hörner) gepägt: scheinbare Sanftmut ('soziale Marktwirtschaft') und Reden und Handeln wie Satan.
  • (Offb.13,11) »Und ich sah ein anderes Tier aus der Erde (Industrialismus, Materialismus, d.Hg.) aufsteigen: und es hatte zwei Hörner (Haupteigenschaften, d. Hg.) und gleicht einem Lamm (Pseudosanftmut, d. Hg.), und es redete wie ein Drache (laut, furchteinflößend, d.Hg.).
    (Offb.13,12) Und die ganze Macht des ersten (Meeres)Tieres (Antichrist, d.Hg.) übt es vor ihm (Satan, d.Hg.) aus, und es veranlaßt die Erde und die auf ihr wohnen, daß sie das erste Tier (Antichrist mit seinem Egoismus, Habgier der 'sozialen' Marktwirtschaft = Industrie) anbeten, dessen Todeswunde (Ahndung von Diebstahl, Raub und Ausbeutung durch Gesetze, d. Hg.) geheilt wurde.
    (Offb.13,13) Und es (Industrie, Materialismus d.Hg.) tut große Zeichen, daß es selbst Feuer vom Himmel vor den Menschen auf die Erde herabkommen läßt (Fleiß und Tüchtigkeit würden Wunder wirken, seien die wahre Anbetung Gottes, d. Hg.);
    (Offb.13,14) und es verführt die, welche auf der Erde wohnen, wegen der Zeichen (industrielle Erfindungen, d. Hg.), die vor dem Tier zu tun ihm gegeben wurde, und es sagt denen, die auf der Erde wohnen, dem Tier (Antichrist, d.Hg.), das die Wunde des Schwertes (einstige staatliche Ahndung von Lüge, Raub und Betrug, d. Hg.) hat und wieder lebendig geworden ist (Diebstahl und Raub werden in der Endzeit staatlich gefördert und salonfähig gemacht, z.B. im Islam, d. Hg.), ein (Stand)Bild zu machen (Denkmäler, Anbetung des ungerechten Reichtums, d. Hg.).
    (Offb.13,15) Und es wurde ihm gegeben, dem Bild des Tieres Odem zu geben (Eigenliebe und Habsucht werden zum Lebensinhalt, d. Hg.), so daß das Bild des Tieres sogar redete und bewirkte, daß alle getötet wurden, die das Bild des Tieres nicht anbeteten. (Wer sich diesem Industrie/Kapitalistensystem des Antichristen nicht anpasst, geht unter, d. Hg.)
    (Offb.13,16) Und es bringt alle dahin, die Kleinen und die Großen, und die Reichen und die Armen, und die Freien und die Sklaven, daß man ihnen ein Malzeichen an ihre rechte Hand (Rücksichtslosigkeit und Herrschsucht als Motivation und Qualifikation, d. Hg.) oder an ihre Stirn (Intellekt, Weltverstand als Qualifikation, d. Hg.) gibt;
    (Offb.13,17) und daß niemand kaufen oder verkaufen kann, als nur der, welcher das Malzeichen hat, den Namen des Tieres (Antichrist, Widerchrist oder Weltmensch, d. Hg.) oder die Zahl seines Namens.
    (Offb.13,18) Hier ist die Weisheit. Wer Verständnis hat, berechne die Zahl des Tieres; denn es ist eines Menschen Zahl; und seine Zahl ist sechshundertsechsundsechzig.« (666 = totaler Egoismus statt Nächstenliebe, Selbstvergottung statt Gottesliebe, d. Hg.)

Auslegung der Zahl 666 Jesu durch Prophet Lorber: (jl.him1.348,13) »Das aber ist der 'Geist' (oder das 'Leben') im Bilde des Tieres (Offb.13,15), daß die Eigenliebe und Habsucht bei all den Weltgroßen den höchsten Gipfel erreicht hat, das ist die Vollzahl 666, wobei die Eigenliebe ist gleich 600, das geraubte Himmelsfeuer gleich 60 (d.h. das göttliche Gebot ist zehnfach zum Eigennutz angewendet!) und die Nächstenliebe endlich nur gleich 6 (d.h. es gilt die allervollkommenste Sklaverei)! - Statt zu geben für 1 Hundert, fordert man für 1 Hundert!«

Wie tarnt der Antichrist sein wahres Wesen?

Der Antichrist ist ein Meister der Verstellung, Lüge, Irreführung und Gewinnsucht, wobei ihm okkulte Gaben helfen. Aufgrund seiner Lieblosigkeit ist er aber durchschaubar:
  • Er "nähert sich unter dem Deckmantel des Heilsbringers den Menschen, ist jedoch völlig Gott-abgewandten Willens." (BD 4029)
  • "Er wird vorerst unter dem Deckmantel der Frömmigkeit auftreten und lässt doch sehr bald sein wahres Gesicht zum Vorschein kommen. Die Menschen aber sind verblendet, und er hat bei ihnen ein leichtes Spiel. " (BD 8734)
  • "Er blendet die Menschen durch seine Taten, die er mit Unterstützung der Kraft von unten ausführt." (BD 3672)
  • "Sein Reden und Handeln wird eine Maske sein, unter der sich übelste Gesinnung verbirgt .... Überheblichkeit, Lüge, Gewinnsucht wird er meisterlich zu verstecken verstehen, doch die Lieblosigkeit wird ihn bald entlarven, d.h. nur vor den Augen der Meinen, denn seinen Anhängern gegenüber täuschet er Verständnis für alle Leiden vor, die er aber nicht zu mildern sucht, sondern nur zur Vermehrung dieser Leiden beiträgt." (BD 5606)
  • Er wird "vorerst die Menschen täuschen durch Vorgänge (-züge) aller Art, die ihm einen übergroßen Zulauf sichern." (BD 5606)

Wie sehen/beurteilen die Weltmenschen seine Person?

Die Anhänger des Antichristen bejubeln, verehren, vergotten ihn, gehorchen ihm blind und sehen ihn ihm gar den Messias, der Hilfe und Rettung aus der Not verspricht und sich als Heilsbringer präsentiert:
  • "Die Weltmenschen werden ihm zujubeln, denn er wird es verstehen, sie zu blenden, und er wird Dinge vollbringen, daß sie bereit sind, an eine übernatürliche Macht zu glauben ." (8734.htm)
  • "Er versteht auch, die Menschen zu täuschen über sein wahres Gesicht, sie sehen ihn als einen mit ungewöhnlicher Kraft ausgestatteten Menschen an, dem sie bedenkenlos vertrauen und ihm das Recht geben, Verfügungen zu treffen, und ihm blind gehorchen." (8734.htm)
  • "Man wird ihm huldigen, man wird ihm Altäre errichten, man wird ihn als den Messias ausrufen, von dem das Heil kommen soll; denn er wird Taten vollbringen, daß die Menschen unter deren Eindruck stehen, doch es ist kein Wirken in Liebe, sondern nur ein Wirken in Überheblichkeit und Herrschsucht." (BD 3672)

Woran ist zu erkennen, dass Satan im Antichristen wirkt?

In der Person des Antichristen findet Satan eine Person, die er besetzt (besessen macht) und dadurch voll gegen Gott = Jesus Christus, dessen Lehre und gegen Christen wirken kann. Von Satan erhält der Antichrist seine übernatürliche Kraft und die Möglichkeit, falsche Zeichen und Wunder zu wirken. Seine Anhänger erkennen Satans Wirken nicht bzw. unterstützen Satan und werden daher ebenfalls von Satan bzw. seinen Dämonen besessen. Nur Christen erkennen seine Besessenheit:
  • Paulus sagte den Thessalonichern voraus: (2 Thess.02,09) Der Böse aber wird in der Macht des Satans auftreten mit a großer Kraft und lügenhaften Zeichen und Wundern (a Mt.24,24; Offb.13,11-14)
  • Daher trifft auch Jesu Prophezeiung zu: (Matthäus.24,24) "Es werden falsche Christusse und a falsche Propheten aufstehen und b große Zeichen und Wunder tun, so daß sie, wenn es möglich wäre, auch die Auserwählten in Irrtum verführten. (a = Markus.13,225. Mose.13,02-04jl.ev09.071,07-08;  b 2. Thessalonicher.02,082. Thessalonicher.02,09Offenbarung.13,13;  ⇒ jl.ev06.179,04gm.pred.053)

  • "Mein Gegner wird sich verkörpern in einem Menschen, der ihm voll und ganz hörig ist, d.h., er wird dessen Seele ganz und gar besitzen." (BD 5606)
  • "Es wird der Satan selbst auf der Erde wirken in menschlicher Außenform, der Antichrist in Person, dessen Wirken überaus unheilvoll sein wird für die gesamte Menschheit. Denn von ihm werden ausgehen die Gesetze, die Ausrottung des geistig gesinnten Denkens bezwecken, die alles geistige Streben unterbinden und die Menschen völlig verweltlichen sollen." (BD 3672)
  • "Daß alle ungläubigen Menschen ihn anerkennen als Herrscher und Erretter aus ihrer irdischen Not, beweist, daß Mein Gegner selbst im Spiel ist, daß er sich als Mein Gegner einer irdischen Außenhülle bedient, um nun frei schalten und walten zu können. " (BD 8734)
  • "Und dann wird das Wirken des Satans offenbar werden, denn er wird sich verkörpern in allen Menschen, die sein sind durch ihre Gesinnung.... Und jeder von diesen (von Satan Besessenen, d. Hg.) wird Werke verrichten, die nach Vergeltung schreien." (BD 5860)
  • "Das Wirken des Satans aber nimmt immer schrecklichere Formen an, weil viel des Gebundenen frei wird und durch seinen Einfluß nun wirkt nach seinem Verlangen. Darum nimmt auch das teuflische Gebaren der Menschen zu, je näher das Ende ist " (BD 6452)
  • Satan "verkörpert sich selbst in seinem Wesen in einem Menschen, um den letzten Akt auf dieser Erde zum Ablauf zu bringen: den offenen Kampf zu führen gegen Mich und die Meinen, gegen allen Glauben und gegen alle Gerechtigkeit ...." (BD 8734)
  • "Der Gläubige wird ihn erkennen, denn er hat sehr zu leiden unter seiner Herrschaft." (BD 5606)

Welche Ziele verfolgt der Antichrist gegenüber Gott und Gottgläubigen?

Der Antichrist will wie Satan über Jesus-Jehova stehen und den Dienst für Gott unterbinden und sich stattdessen als einzigen Gott verehren und dienen lassen.
  • Paulus: (2 Thess.02,04) "Er ist der Widersacher, der a sich erhebt über alles, was Gott oder Gottesdienst heißt, so daß er b sich in den Tempel Gottes (Herz und Liebesausrichtung des Menschen, d. Hg.) setzt und vorgibt, er sei Gott. (a Dan.11,36 b Mt.24,15)
Das ist exakt das, was Satan unter dem Namen 'Allah' bei den Muslimen im täglichen Glaubensbekenntnis zu/über Allah seit Mohammeds 'Offenbarungen' schon erreicht hat und nun durch den Antichristen weltweit bei allen Menschen versuchen und erzwingen will.

Zentrales Kennzeichen und Ziel des Endzeit-Antichristen ist es, die Gottheit Jesu leugnen, seine Lehre und Gott zu bekämpfen und sich an Gottes Stelle zu plazieren. Dies entspricht jenen Zielen, die Satan seit seiner Rebellion gegen Gott beharrlich verfolgt:

  • (1 Joh.04,01) »Ihr Lieben, glaubt nicht einem jeden Geist, sondern prüft die Geister, ob sie von Gott sind; denn es sind viele a falsche Propheten ausgegangen in die Welt (a Mt.07,15)
    (1 Joh.04,02) Daran sollt ihr den Geist Gottes erkennen: Ein jeder Geist, der bekennt, daß Jesus Christus (als Gott, d. Hg.) in das Fleisch gekommen ist, der ist von Gott;
    (1 Joh.04,03) und ein jeder Geist, der Jesus nicht (als Gott, d. Hg.) bekennt, der ist nicht von Gott. Und das ist der Geist des Antichrists, von dem ihr gehört habt, daß er kommen werde, und er ist jetzt schon in der Welt.«
    Anm.: Dieses Kennzeichen ist auch ein ausgesprochenes Merkmal des durch und durch antichristlichen Islam.
  • (2 Joh.07) »Denn viele Verführer sind in die Welt ausgegangen, die nicht bekennen, daß Jesus Christus (d. h. Gott selbst) in das Fleisch gekommen ist. Das ist der Verführer und der a Antichrist.« (a 1 Joh.02,18; 1. Joh.04,01-03)
  • "Dadurch erkennen sie ihn, daß er den Menschen den Glauben an Jesus Christus nehmen will, daß er selbst sich auf den höchsten Thron setzen will und die Menschen ihn anbeten sollen. " (BD 8734)
  • "Der Antichrist hat nur das eine Ziel, Mich zu entthronen und sich selbst auf den Thron zu setzen, d.h., den Menschen gänzlich den Glauben zu nehmen an einen Gott und Schöpfer von Ewigkeit, um desto höher selbst zu stehen im Ansehen, um geehrt und gefürchtet zu werden gleich Gott." (BD 5606)
  • Er wird "alles bekämpfen und verleugnen, was göttlich ist, was zu Gott hinweist und Gott bezeugt." (BD 3672)
  • Er ist "völlig Gott-abgewandten Willens insofern, als daß er einen Gott der Liebe nicht anerkennt, wie er überhaupt alles Geistige als übernatürlich, somit nicht beweisbar, also nicht-seiend, ablehnt. Und ihm wird auch das Wesen Christi so fremd sein, daß er an Dessen Erlösungswerk und Seine Mission auf Erden nicht zu glauben vermag und er Ihn daher als nur Phantasiegestalt hinzustellen sucht und alle Vorkehrungen trifft, diese Gestalt aus den Herzen der Menschen zu verdrängen. Sein eigenes Wesen entspricht nicht dem Wesen Christi, und darum ist es verständlich, daß er Ihn als geistigen Feind betrachtet und bekämpft." (BD 4029)
  • "Es tritt Mein Gegner (Satan, d.Hg.) offen gegen Mich auf, indem er gegen Jesus Christus angeht, in Dem Ich für die Menschen zum schaubaren Gott geworden bin." (BD 7954)
Diese Ziele des Antichristen entsprechen exakt den Zielen Satans, die er seit seiner Rebellion gegen Gott bis heute verfolgt: Diese Kennzeichen und Ziele treffen u.a. auch auf den Islam zu. Allah (= Satan) setzt sich an die Stelle von Jesus-Jehova-Zebaoth. Sofern der Antichrist nicht selbst aus dem Islam kommt, ist anzunehmen, dass er den Islam zumindest zur Unterwerfung (Dhimmitude) oder Vernichtung aller Christen und Andersgläubigen noch stärker einsetzt, als dies bisher schon der Fall ist.

Welche Ziele verfolgt er speziell bei Christen?

Er geht vor allem gegen christliche Kirchen, Institutionen und deren Gesetze und Gebräuche vor, aber auch gegen Christen überhaupt.
  • (Dan.07,25) »Er wird den Höchsten lästern und die Heiligen des Höchsten (Christen) vernichten und wird sich unterstehen, Festzeiten und Gesetz zu ändern
  • (Dan.08,11) »Ja, es (Horn = Antichrist, d. Hg.) wuchs bis zum Fürsten des Heeres (Jesus, d. Hg.) und a nahm ihm das tägliche Opfer (Gottes- und Nächstenliebe) weg und verwüstete die Wohnung seines Heiligtums.« (a Dan.09,27)

    Anm.: Dieses Kennzeichen treffen ua. auch auf den Islam zu.
  • Prophet Daniel weissagte für die Endzeit: (Dan.09,26) »... Und das Volk eines Fürsten (türkischer Führer 'Gog' = Erdogan?, d.Hg.) wird kommen und die Stadt (Jerusalem, d.hg.) und das Heiligtum zerstören, aber dann kommt das Ende durch eine (Feuer, d.Hg.)Flut, und bis zum Ende wird es Krieg geben und a Verwüstung, die längst beschlossen ist. (a Jes.28,22; Lk.21,23 .24)
  • (Dan.09,27) Er (Antichrist, d.Hg.) wird aber vielen den Bund (Treue zu Christus, d. Hg.) schwer machen eine Woche (rel. kurze Zeit, 7 Jahre d. Hg.) lang. Und in der Mitte der Woche wird er Schlachtopfer und Speiseopfer abschaffen. Und im Heiligtum wird stehen ein a Greuelbild, das Verwüstung anrichtet, bis b das Verderben, das beschlossen (Feuer-Endgericht, d.Hg.) ist, sich über die Verwüstung ergießen wird.« (a Dan.08,11; 11,31; 12,11; Mt.24,15; b Jes.10,22 .23)
  • Jesus durch Prophet Lorber: (jl.ev07.184,07) »(Der Endzeitantichrist) ... wird Mein Wort und Meine Lehre im ganzen förmlich verbieten und wird aus derselben nur das nehmen, was gerade in seinen argen Kram taugen wird. Er wird Mein Zeichen (Kreuz, d.Hg.) wohl an allen Straßenecken aufrichten und verehren lassen; aber neben dem werden noch viele tausend andere prangen, und das zumeist solche, an denen er ein Wohlgefallen hat.«
  • "Alles, was gegen Mich unternommen wird, wird immer darauf hinausgehen, euch Jesus Christus und Sein Erlösungswerk als unglaubwürdig hinzustellen .... Und das soll euch ein sichtliches Zeichen des nahen Endes sein, daß Jesus Christus verleugnet wird, daß den Menschen jeglicher Glaube an Ihn genommen werden soll und daß also die Menschen keine Möglichkeit haben sollen, erlöst von dieser Erde zu gehen ...." (BD 7954)
  • "Des Antichristen Streben ist das Ausrotten der christlichen Lehre .... das Unterbinden jeglichen Wissens um Jesus Christus als Gottes Sohn und Erlöser der Welt." (BD 5606)
  • "Dadurch erkennen sie ihn, daß er den Menschen den Glauben an Jesus Christus nehmen will, daß er selbst sich auf den höchsten Thron setzen will und die Menschen ihn anbeten sollen. " (BD 8734)
  • "Sonderlich aber wird er einschreiten gegen den Geist des Übersinnlichen, gegen alle religiösen Verbindungen sowie auch gegen Kirchen oder geistige Strömungen, die Jesus Christus und Seine Lehre zum Grundgedanken haben. Denn er wird die Nächstenliebe als einen Schwächezustand hinstellen, der unter allen Umständen bekämpft werden muß." (BD 4029)
  • "Ich will euch über seinen Erfolg in Kenntnis setzen .... daß er viele Anhänger finden wird, weil er kämpfen wird mit viel List und Gewalt Ihm wird es gelingen, was vielen vorher nicht gelungen ist, er wird den Glauben zum Wanken bringen, der unerschütterlich schien .... er wird Glaubenslehren umstürzen mit Leichtigkeit, denn er kann gut das Wort führen und wird den Menschen das Irrige ihres Denkens beweisen, und die Mich nicht im Herzen tragen, werden ihm zujubeln und recht geben und seine Macht noch erheblich verstärken. Er wird erreichen, was keiner zuvor erreicht hat.... eine Macht zu stürzen, die unüberwindbar galt." (BD 4947)

Wie erfolgt sein Glaubenskampf gegen Christen?

Der Antichrist geht mit der Taktik Zuckerbrot und Peitsche vor: Wer sich ihm ganz unterwirft, ihm blindlings gehorcht und ihn unterstützt im Kampf gegen Christen, wird gefördert, geehrt und mit Gütern bestens versorgt. Wer ihm widersteht, wird brutal, rücksichtslos behandelt, aller Rechte beraubt, enteignet, verleumdet, lächerlich gemacht, gemobbt, grundlos verfolgt und bedrängt, obdachlos gemacht, in Not gebracht, körperlich geschunden und ausgebeutet, ohne Nahrung gelassen und letztlich getötet.
  • Prophet Daniel sagte voraus: (Dan.09,27) »Er wird aber vielen den Bund (Treue zu Christus und seine Lehre, d. Hg) schwer machen eine Woche (entspricht nach manchen bibl. symbolischen Zeitberechnungen 7 Jahren) lang.«

  • "Ihr, die ihr geistig strebt und Mir euer Denken und Trachten zuwendet, werdet stets mehr und mehr isoliert dastehen inmitten der Welt, ihr werdet gemieden von den Kindern der Welt oder verlästert und verspottet von den schon zu Teufeln gewordenen Mitmenschen, die bar sind jeder Liebe und jeglichen Glaubens." (BD 4955)
  • "Die Meinem Gegner hörig sind, sind irdisch wohlversorgt, ihnen mangelt nichts. Und darum sehen sie herab auf die dürftigen, notleidenden Menschen, und sie sind ohne Erbarmen." (BD 4955)
  • "Er bezweckt die Menschen stets mehr in die Tiefe zu ziehen, sie zu hindern am rechten Erkennen .... indem er sie hindert am Liebeswirken ...." (BD 6178)
  • "Er will nicht die Liebe der Menschen besitzen, nur ihre Unterwürfigkeit, er will die Macht haben über alles und also Allherrscher sein. Solange aber die Menschen noch gläubig sind, solange sie eine Macht über sich anerkennen, vor Der sie sich dereinst verantworten müssen, werden sie nicht dem zu Willen sein, der von ihnen Gott-Widriges verlangt .... Und daher wird der Antichrist vorgehen gegen jene Macht, indem er den Glauben an Mich auszurotten sucht, und das mit brutalen Mitteln, die es den Meinen schwer machen werden, Mir treu zu bleiben." (BD 5606)
  • "Er sucht jegliche Lehre Christi, jegliches Wissen um Ihn und Sein Erlösungswerk zu unterbinden, er sucht alles in den Schmutz zu ziehen, und er lohnt königlich, die ihm helfen in seinem Wirken gegen Christus, wie er aber auch haßerfüllt gegen Dessen Anhänger vorgeht." (BD 3672)
  • "Geistiges Streben, d.h. Hinwenden der Blicke zu Mir, ist Meinem Gegner ein Greuel, es erfüllt ihn mit Haß und Vernichtungswut, es gibt ihm die schändlichsten Pläne ein, und die Auswirkungen sind deutlich zu spüren unter Meinen Kindern, unter denen, die Mir treu dienen wollen, unter denen, die Licht empfangen und hinaustragen sollen in die Welt. Denn er funkt mit seinem Irrlicht dazwischen, ihn stört das Licht von oben, und er möchte es zum Verlöschen bringen. Er kämpft um jede Seele, die er zu verlieren droht, und da ihm die Mehrzahl der Menschen freiwillig folgt, ist er über jede Seele ergrimmt, die ihn erkennt und sich von ihm löst." (BD 5572)
  • "Je mehr es diesem (Ende, d. Hg.) zugeht, desto heftiger wird er wüten und eine Verwirrung anrichten unter den Meinen, denn ihm ist jede List, jede Lüge recht, er gebrauchet alle Waffen skrupellos, auch wenn sie den Tod bringen der Seele, um die er kämpft. Er wird unter einer Maske auftreten und oft schwer zu erkennen sein, er wird auch unter den Meinen auftauchen und täuschen alle, die sich täuschen lassen von seiner Maske .... Und Ich wehre ihm nicht, denn bis an das Ende dieser Welt hat er Macht und Kraft und kann diese erproben, doch im gleichen Maß stehe auch Ich bereit mit Meinen Gnadengaben, die, so sie nur genutzet werden, den Sieg eintragen werden über ihn am Tage des Gerichtes." (BD 5572)
  • "Zuletzt wird alles Gott-feindlich eingestellt sein, die Machthaber und deren Anhang, die Menschen, die im Glaubenskampf sich auf deren Seite schlagen. Sie alle werden vorgehen gegen euch, die ihr Mir treu bleibt und standhaltet bis zum Ende ...." (BD 7944)
  • "Mein Gegner kämpft dort besonders heftig, wo das Streben zu Mir ersichtlich ist.... Das wird euch immer die Erklärung sein, wenn Geistig-Strebende in Konflikt geraten mit sich selbst oder ihrer Umgebung." (BD 5572)
  • "Wie stark ihr in der letzten Zeit bedrängt werdet von Meinem Gegner, das werdet ihr alle noch erfahren, denn er sinnt mit List und Tücke nur auf euer Verderben, und ihm ist jedes Mittel recht, das ihm dazu verhilft. Und so wird er auch die Menschen irdisch in Nöte treiben, er wird durch seine Helfershelfer allen denen zusetzen, die den Weg gingen unbeirrt, der zu Mir führt. Und wo er kann, vergrößert er noch die Hindernisse, immer in der Hoffnung, daß die Menschen davor zurückschrecken und einen weniger beschwerlichen Weg wählen, der aber vom Ziel hinwegführt." (BD 6781)
  • "Mein Gegner kämpft dort besonders heftig, wo das Streben zu Mir ersichtlich ist.... Das wird euch immer die Erklärung sein, wenn Geistig-Strebende in Konflikt geraten mit sich selbst oder ihrer Umgebung." (BD 5572)
  • "Ihr werdet wie ein Spielball hin und her geworfen werden, geistig sowohl als auch irdisch .... man wird auf euch einstürmen, um euer Denken und eure Gesinnung zu verwirren, wie aber auch Meine Boten euch Kunde bringen werden von Mir .... man wird euch auch in irdische Notlagen bringen, so daß ihr euch hilflos und verlassen glaubt ." (BD 3690)
  • "Ihr werdet noch einen harten Kampf bestehen müssen, so ihr Mich bekennen sollt vor der Welt. Und es wird von euch gefordert werden völlige Verzichtleistung auf irdische Güter, ihr werdet enteignet werden und Dienste verrichten müssen, die über eure Kraft zu gehen scheinen, ihr werdet an der Ausführung dessen, was euch wichtig erscheint, gehindert werden, ihr werdet ohne Grund verfolgt und bedrängt werden und keine Ruhe finden vor den Nachstellungen eurer Feinde, die auch gleichzeitig Meine Feinde sind und darum keine rächende Hand über sich fürchten." (BD 4635)
  • "Sie werden euch alles nehmen und zerstören, was euch bisher unantastbar schien. Brutal werden sie an allen handeln, die ihr Ansinnen, Mich zu verleugnen, entschlossen ablehnen, und angesichts dessen werden viele schwach werden und widerstandslos Mich verraten, denn ihnen fehlt die Kraft des Glaubens, die aus der reinen Wahrheit entspringt." (BD 4947)
  • "Wer ihm zu Willen ist, wer sich offen lossagt von Mir, der wird als Freund von ihm behandelt und irdisch geehrt und geachtet. Und so werden sich bald zwei Parteien bilden.... die Überzahl wird ihm anhangen, und nur eine kleine Schar wird Mir treu bleiben in ihrer Gesinnung und ihrem Handeln. Und diese werden ständig gefährdet sein, weil Mein Gegner die Menschen antreibt, ihnen zu schaden in jeder Weise. Der Antichrist lohnt solches Vorgehen gegen die Meinen, um auch noch die letzten Gläubigen zum Abfall zu bringen, die ihm noch Widerstand leisten." (BD 5606)
  • "Geistiges Streben, d.h. Hinwenden der Blicke zu Mir, ist Meinem Gegner ein Greuel, es erfüllt ihn mit Haß und Vernichtungswut, es gibt ihm die schändlichsten Pläne ein, und die Auswirkungen sind deutlich zu spüren unter Meinen Kindern, unter denen, die Mir treu dienen wollen, unter denen, die Licht empfangen und hinaustragen sollen in die Welt. Denn er funkt mit seinem Irrlicht dazwischen, ihn stört das Licht von oben, und er möchte es zum Verlöschen bringen. Er kämpft um jede Seele, die er zu verlieren droht, und da ihm die Mehrzahl der Menschen freiwillig folgt, ist er über jede Seele ergrimmt, die ihn erkennt und sich von ihm löst." (BD 5572
  • "Ihr alle habt solche Versuchungen zu erwarten, und ihr müsst in dieser Zeit sehr standhaft sein und bleiben. Ihr müsst daran denken, daß Ich euch dies alles schon angekündigt habe und daß ihr (euch = d. Hg.) darum auch auf Mein Wort verlassen könnt, das euch Meinen verstärkten Schutz und vermehrte Gnadenzufuhr zusichert. Es steht euch allen noch eine ernste Zeit der Prüfung bevor, denn immer wütender ist sein Wirken, immer verderbenbringender der Gifthauch, den er überall verbreitet, wo er Seelen zu verlieren fürchtet." (BD 6781
Seine Ziele und sein Verhalten gleichen bzw. übertreffen noch jene antichristlich-islamischen Zielen und Praktiken, die in der Zeit direkt vor der Katastrophe aus dem Kosmos bereits Muslime im Namen und Auftrag Allahs (= Tarnname Satans) gegen die Christen ausführen: Zwang, dem Glauben an Jesus abzuschwören und zu Allah zu konvertieren oder brutalste Verfolgung, Versklavung, Vergewaltigung, Entrechtung, Enteignung und Tod.

Hand nach rechts s. Was erleiden Christen in der Antichristzeit?

Welche Strategie wendet er gegen Gläubige an?

Nicht nur Christen, sondern alle Menschen, die an einen Gott glauben und nach Gottes Ordnung leben wollen, erklärt der Antichrist zu seinen Feinden. Dabei geht er anfangs behutsam-einschleichend und sehr listig vor, sodaß seine Absichten vielen Menschen nur schwer oder gar nicht rechtzeitig erkennen können.
  • "Es vergeht keine lange Zeit mehr, und die ersten Anzeichen werden sich bemerkbar machen .... Es wird kein Gewaltakt sein, der den Glaubenskampf einleitet, denn Mein Gegner geht mit List vor, und er täuscht selbst viele der Gläubigen, die darum ihm anhangen und ihm willkommene Diener sein werden in späterer Zeit." (BD 6538)
  • "Dann wird eine Zeit anbrechen, die ihr jetzt noch für unmöglich haltet, denn Mein Gegner (Satan, d.Hg.) wird sich verkörpern in einem irdischen Machthaber und so schlau sein Werk beginnen, daß er anfangs nur von wenigen erkannt wird als der, der er ist .... Und so wird er viele für sich gewinnen, die ihm nun blindlings folgen und gehorchen, wenn er unauffällig seine Pläne wandeln wird .... Denn anfangs geht er nur gegen einzelne Glaubensrichtungen vor und hat dadurch die anderen auf seiner Seite, die allzuwillig ihm behilflich sind, wenn es gilt, ihre Gegner zu beseitigen.
    Und darum werdet ihr zuerst glauben, nur den Anfeindungen derer ausgesetzt zu sein, die nur die reine Wahrheit bekämpfen, weil sie selbst Vertreter des Irrtums und der Lüge sind. Und dann müsst ihr vorsichtig sein und euch nicht mutwillig in Gefahr bringen. Nicht lange danach werden diese selbst genauso angefeindet werden, und dann ist das Treiben des Antichristen offensichtlich .... Und ihm werden auch dann noch viele folgen, weil sie schon in seiner Gewalt sich befinden und er mit ihnen ein leichtes Spiel haben wird." (BD 6538)
  • "Die Lichtträger werden unbeachtet gelassen, ja man wird versuchen, ihre Flamme zum Verlöschen zu bringen, und die Lichtträger dadurch zwingen wollen, geheim zu bleiben. Doch dann versehe Ich Meine Boten des Lichtes mit übergroßer Kraft, so daß sie doch frei wirken und um das Verlöschen des Lichtes sich nicht zu sorgen brauchen .... Dann trete auch Ich offensichtlich hervor, Kraft und Gnade spendend, wo die Meinen in Not sind, auf daß der Kampf des Lichtes gegen die Finsternis offensichtlich erkennbar ist und die Meinen nun wissen, daß das Ende nicht mehr weit ist." (BD 3690)

Welche Ziele verfolgt der Antichrist bei Menschen?

Satans Ziele durch den Antichristen bestehen u.a. darin, die Menschen zur Übertretung möglichst aller göttlichen Gebote und Regeln zu verführen und jeden Glauben an Gott und seine Menschwerdung in Jesus zu unterbinden:
  • "Von ihm werden ausgehen die Gesetze, die Ausrottung des geistig gesinnten Denkens bezwecken, die alles geistige Streben unterbinden und die Menschen völlig verweltlichen sollen." (BD 3672)
  • "In unverantwortlicher Weise wird der Antichrist vorgehen gegen alle, die noch glauben an einen Gott des Himmels und der Erde. Denn er zwingt die Menschen zur Verleugnung ihres Glaubens, der von Mir aus eine völlig freie Willensangelegenheit des Menschen ist. Er zwingt sie durch Androhung von Maßnahmen, die den Menschen unerträglich erscheinen, weshalb sie zu schwach sind zum Widerstand. Der Glaube ist in Gefahr." (BD
  • Seine "Bestimmungen gelten in erster Linie dem Unterdrücken jeglichen Glaubens." (BD 3672)
  • "Von ihm werden ausgehen die Gesetze, die Ausrottung des geistig gesinnten Denkens bezwecken, die alles geistige Streben unterbinden und die Menschen völlig verweltlichen sollen." (BD 3672)
  • "Als Herrscher über viele wird der Antichrist großen Aufruhr anstiften durch seine Maßnahmen, die jeder Menschlichkeit entbehren und nur dazu angetan sind, Haß und Unfriede unter die Menschheit zu tragen, die Liebe zu ersticken und in größte geistige Not zu versinken." (BD 4029) 4947)
  • Seine "Bestimmungen gelten in erster Linie dem Unterdrücken jeglichen Glaubens." (BD 3672)
Diese Ziele des Antichristen entsprechen exakt den Zielen Satans seit seinem Abfall von Gott:

Verfolgt der Antichrist generell jedes geistiges Streben?

  • Er wird "alles bekämpfen und verleugnen, was göttlich ist, was zu Gott hinweist und Gott bezeugt." (BD 3672)
  • "Aber der Kampf wird entbrennen und nicht nur gegen einzelne Gläubige, sondern gegen alles geistige Streben gerichtet sein. " (BD 7440)
  • "Diese Zeit liegt vor euch, wo nicht nur Vertreter von Irrlehren euch anfeinden werden, sondern wo jeglicher Glaube ausgerottet werden soll, ganz gleich, ob er irrig ist oder der Wahrheit entspricht, weil Mein Gegner nun die schärfste Waffe zu führen gedenkt: jegliches Wissen und jeglichen Glauben an Mich und Mein Erlösungswerk zu verdrängen und zu ersetzen mit materiellen Anschauungen und Plänen. " (BD 6538)

Welche Hilfen erhalten die Christen von Jesus?

Auch wenn die Lage der Christen äußerlich aussichtslos scheinen mag, sie erhalten von Jesus übernatürlich auf vielfältige Art Stärkung, Trost, Hoffnung, Kraft, Stütze und Überlebenshilfe:

  • "Solange die Erde besteht in ihrer alten Art, werden auch die Meinen angefeindet werden vom Gegner und seinem Anhang. Und das ist auch die Zeit der Glaubensprüfung, wo die Meinen standhalten sollen. Doch Ich halte schützend Meine Hände über sie, und Ich werde es zu verhindern wissen, daß der Gegner Macht über sie gewinnt.... Ich werde den Meinen beistehen und ihnen Kraft verleihen, und sie werden ausharren bis zum Ende und entrückt werden am Tage des Gerichtes .... Und dann wird die Scheidung der Geister vollzogen sein, und die Meinen werden leben auf der neuen Erde in Frieden und in Seligkeit ....." (BD 7676)
  • "Nun gilt es, sich zu rüsten zum letzten Kampf, der mit einer Brutalität geführt werden wird, die ihr nicht ahnet. Ich aber will euch segnen .... Ich Selbst werde mit euch sein und keinen ohne Schutz lassen, der nun für Mich und Meinen Namen eintritt. Denn dieser Kampf ist entscheidend, wird er doch die Böcke trennen von den Schafen und das Werk Meines Gegners sein, das ihn richtet .... Denn sowie er gegen Mich Selbst vorgeht, sowie er das Zuführen des Wissens um Mich und Mein Erlösungswerk den Menschen unterbinden will, hat er sich selbst den Richterspruch gefällt, er wird gebunden und unwiderruflich all seiner Macht beraubt." (BD 6538)
  • "Es wird eine bittere Notzeit anbrechen für die Meinen, und doch wird sie ertragbar sein, weil sie eine ungewöhnliche Gnadengabe in Empfang nehmen dürfen .... weil Ich Selbst Mich zeige, wo die Menschen schwach zu werden drohen .... Ich kenne den Willen und die Einstellung jedes einzelnen, die Mir gilt, und Ich lasse wahrlich nicht Meinen Gegner Oberhand gewinnen über dessen Seele. Zudem ist das Ende nahe, und Meine Gläubigen sind Mir im Herzen treu ergeben, darum kann Ich auch außergesetzlich in Erscheinung treten, um ihnen Kraft zu schenken. Und viele werden Mich zu sehen bekommen, und dann kann keine Macht der Welt sie von ihrem Glauben an Mich abbringen .... Dann geben sie auch das Leben freudig hin, wenn Ich es verlangen würde." (BD 5606)

Wird er die Christen besiegen?

Trotz aller antichristlichen Bemühungen seitens des Papsttums und des Endzeit-Antichristen wird die reine Lehre Jesu erhalten bleiben. Trotz aller Drohungen, Nachteile, Verfolgungen und Ermordungen durch den Endzeit-Antichrist wird noch eine 'kleine Herde' Jesus treu bleiben bis zu seiner Wiederkunft am Ende dieser Menschheitsperiode.
  • (jl.ev10.188,06) (Jesu Vorhersage:) »Ich werde aber Meine Lehre (trotz aller Verfälschungen) schon auch ganz rein bis an das Ende der Zeiten zu erhalten verstehen. Aber wehe mit der Zeit allen Widerchristen! Sie sollen nicht viel länger ihr Unwesen treiben, als die Juden seit Mosis Zeiten bis auf Mich herab ihr Unwesen mit Mir getrieben haben, und Ich werde sie mit einem Weltgericht heimsuchen, das noch ärger sein wird denn das zur Zeit Noahs, Sodoms und Gomorras und vieler anderer Städte und Völker mehr bis auf diese Zeit.
    (jl.ev10.188,07) Bei den Meinigen aber werde Ich gleichfort verbleiben bis ans Ende der Zeiten und werde unterschiedlich zu ihnen kommen, bald hier und bald dort; und werde Selbst ihr Lehrer sein in allen Dingen, - denn Ich werde dann auch kommen wie ein Blitz, der vom Aufgange bis zum Untergange leuchtet und alles erhellt, was auf der Erde finster und dunkel war (durch seine Wiederkunft, d. Hg.).
    (jl.ev10.188,08) Und siehe, das große Licht dieses Blitzes wird sie, die Widersacher nämlich, also zerstören, wie das Licht des Blitzes die Krebse tötet, so es sie irgend überscheint! Es besteht darin eine Entsprechung mit solchen Menschen, die den Fortschritt in Meinem Lichte scheuen und sich gleichfort gleich den Israeliten nach den vollen Fleischtöpfen des finstern Ägyptens zurücksehnen. Und so hat der Krebs, der vorzüglich in Ägypten daheim ist, denn auch diese Eigenschaft, daß er gewöhnlich im finstern Schlamme seine Nahrung sucht; und so er noch von Zeit zu Zeit ans Licht hervorkriecht, da macht er alsbald wieder eine rückgängige Bewegung und sucht wieder seinen finstern Schlamm auf.
    (jl.ev10.188,09) Und sage Mir: Gleichen die heutigen Juden im Gelobten Lande nicht noch vollkommen jenen durch Moses aus Ägypten befreiten Israeliten, die sich in der Wüste, statt sich vorwärtszubewegen, um ins Gelobte Land zu gelangen, nur nach den ägyptischen Fleischtöpfen zurücksehnten und darum Moses schmähten, daß er sie aus Ägypten geführt hatte, wo es ihnen so gut ergangen sei? Sind derlei Menschen nicht zu vergleichen den häßlichen Schlammtieren, die das Licht des Blitzes nicht ertragen können und sich ihres Fraßes wegen stets nach rückwärts statt nach vorwärts bewegen?
    (jl.ev10.188,10) Und Ich habe daher auch zu ihrem endlichen Gerichte das vorgesehen und bestimmt, daß sie am Ende alle umkommen sollen durch das Feuer und Licht Meines Blitzes (Wahrheit wird der Lüge das Ende bereiten, d. Hg.).
    (jl.ev10.188,11) Und so wird das in Erfüllung gehen, was Ich euch schon einmal bei einer Gelegenheit gesagt habe, daß ich am Ende die Erde von ihrem Unrate durchs Feuer werde reinigen lassen.«

Satan kann durch den Antichristen zwar viele vom Glauben abbringen, aber den Kern der wahren Christen kann er aufgrund der Führung und des Schutzes durch Jesus und seine Engel nicht besiegen oder zerstören. Sie wissen, dass der Antichrist durch das kurz bevorstehende Feuergericht, das die Menschen selbst herbeiführen, umkommen wird und Satan wieder gebunden wird:

  • "Doch eine Mauer wird er nicht einreißen können, einen Widerstand wird er finden, und zwar dort, wo Meine Streiter stehen unter Meiner Führung .... Dort rennet er vergeblich an, denn Meine Streiter sind unbesiegbar, weil der Schild des Glaubens sie deckt, der so lebendig ist, daß er selbst in sich Kraft ist und nicht erschüttert werden kann. Diese Meine Streiter beziehen die Kraft direkt von Mir, denn sie werden Mich hören und auch sehen können und keiner Versuchung erliegen .... sie werden wissend sein und deshalb auch erkennen, welche Stunde geschlagen hat und wie nahe es zum Ende ist ....Das rechte Wissen gibt den Meinen Kraft, auszuharren bis zum Ende." (BD 4947)
  • "Die Aussicht auf das Ende läßt sie alles ertragen, weil sie nur noch der Erfüllung Meines Wortes harren, daß sie Mich Selbst kommen sehen in den Wolken, um sie zu erlösen aus jeder Not und Meinen Gegner in Bann zu schlagen. Und Meine Gnade und Liebe wird ihnen das Erdenlos erleichtern und jede Not erträglich machen, denn sowie sie für Mich kämpfen, statte Ich sie aus mit großer Kraft, vermittels derer sie fähig sind, Widerstand zu leisten gegen den Satan und furchtlos seine irdischen Drohungen über sich ergehen zu lassen, denn immer stehe Ich Selbst an ihrer Seite, und in dieser Gewißheit bleiben sie Mir treu bis an das Ende." (BD 3690)

Warum lässt Gott den Antichristen gewähren?

Gott = Jesus lässt Satan und seine irdische Marionette Antichrist und dessen Anhänger gewähren, weil er/sie dadurch ihr Maß des Bösen und Falschen voll machen und sich durch unverantwortliche Experimente ihr Gericht durch Verbrennen der Erde selbst bereiten, während Jesu seine Anhänger durch Entrückung davor rettet:
  • "Und nun beginnt für die Gläubigen die schwerste Zeit. Ihnen erscheint das Treiben der Welt unfaßbar, ihnen erscheint die Geduld und Liebe Gottes unfaßbar, die solches zuläßt, daß Sein heiligster Name verlästert und verspottet wird und daß die Anhänger Jesu Christi geächtet und verfolgt werden in brutalster Weise." (BD 3672)
  • "Er wird in der Verkörperung als Mensch den ärgsten Plan gegen Mich zur Ausführung bringen wollen .... und es werden nicht viele sein, die standhalten und ihm widerstehen, die sich nicht von ihm verführen lassen, weil sie Mein sind und bleiben auf ewig .... Aber eine klare Scheidung muß auch stattfinden, weil noch zu viele Menschen weder Fisch noch Fleisch sind .... weil viele sich gläubig dünken und erst diese Probe ablegen müssen und leider versagen, weil sie nicht in der Wahrheit stehen, weil sie wenig Liebe haben und darum weder die Wahrheit empfangen noch erkennen können als Wahrheit." (BD 6538)
  • "Es ist seine letzte große Aktion auf dieser Erde, die auch das letzte Ende herbeizieht, er lässt den letzten Kampf entbrennen, den ihr Menschen bestehen müsst, weil er die letzte Entscheidung ist, bevor Ich Selbst komme, um die Meinen zu retten. " (BD 8734)

Wie lange wird die Herrschaft des Antichristen dauern?

Von seinem ersten Auftreten nach dem Ende des 3. Weltkrieges durch den Eingriff Gottes aus dem Kosmos bis zum Tod des Endzeit-Antichrist werden ca. 7 Jahre Wirkdauer vorhergesagt. Die erste Hälfte benötigt er, seine Macht in der 'neuen Weltordnung' (NWO) aufzubauen und zu festigen. In der zweiten Hälfte nach ca. dreieinhalb Jahren erfolge der Glaubenskampf gegen Gott, die Leugnung und Bekämpfung des Glaubens an die Identität Jesu mit Gott Jehova-Zebaoth und die Verfolgung aller Christen und der Versuch, sie zum Unglauben oder Abfall von Jesus zu verführen oder sie zu töten.

  • Prophet Daniels Vorhersage: (Dan.09,27) »Er wird aber vielen den Bund (Treue zu Christus) schwer machen eine Woche (nach bibl. Zeitmaßen 7 Jahre, d. Hg.) lang.«
  • Johannes-Vorhersage über den dreieinhalbjährigen Glaubenskampf: (Offb.13,05) »Und es wurde ihm ein Mund gegeben, der große Dinge und Lästerungen redete; und es wurde ihm Macht gegeben, zweiundvierzig Monate zu wirken.« (= dreieinhalb Jahre)
  • (Dan.07,25) "Er wird den a Höchsten (Jesus-Jehova, d.Hg.) lästern und die Heiligen des Höchsten (Christen, d.Hg.) vernichten und wird sich unterstehen, Festzeiten und Gesetz zu ändern. Sie werden in seine Hand gegeben werden b eine Zeit und zwei Zeiten und eine halbe Zeit. (a Offb.13,05-06; b Dan.12,07)
    (Dan.07,26) Danach wird das Gericht gehalten werden; dann wird ihm seine Macht genommen und ganz und gar vernichtet werden.«

  • (Dan.08,13) »... Wie lange gilt dies Gesicht vom täglichen Opfer und vom verwüstenden Frevel und vom Heiligtum, das zertreten wird (Herz, bzw. Lehre Jesu, d. Hg.)?
    (Dan.08,14) Und er antwortete mir: Bis zweitausenddreihundert Abende und Morgen (76 Monate, d. Hg.) vergangen sind; dann wird das Heiligtum (Wiederherstellung der Vorherrschaft der Lehre Jesu, d. Hg.) wieder geweiht werden.«
Die intensive Verfolgung der Christen und des Glaubens wird demgemäß rund dreieinhalb Jahre dauern.

Wie und wann endet der Antichrist und seine Neue Weltordnung?

Sobald der rund dreieinhalb Jahre dauernde Glaubenskampf entbrennt, ist dies das untrügliche Auftaktzeichen, dass der Antichrist damit seiner Selbstvernichtung entgegen geht:
  • "Sowie der Glaubenskampf einsetzt, wisst ihr, daß die letzte Stunde bald gekommen ist, denn dieser (Glaubenskampf ) ist sein (Antichrists) letztes Werk, es ist der letzte Kampf auf dieser Erde, der mit seiner endgültigen Niederlage endet." (BD 6037.htm)
  • "Der nun einsetzende Glaubenskampf ist der Auftakt zum gänzlichen Vernichtungswerk an dieser Erde .... Er währt nur kurze Zeit, aber mit solcher Heftigkeit, daß überaus starker Glaube vonnöten ist, um nicht zu unterliegen.." (BD 3672)

Wenn der Antichrist mit seinen Anhängern dazu übergeht, jeglichen Glauben an einen Gott dadurch zu beseitigen, dass er die Gläubigen umbringen will, ist das Maß übervoll. Ganz plötzlich und unerwartet wird der Tag der Rettung der letzten Gläubigen durch ihre leibliche Entrückung bei der Wiederkunft Jesu kommen. Nur wenige Stunden danach erfolgt die Totalverbrennung der Erdoberfläche, wobei der Antichrist und alle seine Anhänger umkommen. Dabei lösen sich ihre Seelen auf und die Seelenpartikel werden in Materie gebannt.

  • "Es geht dem letzten Gericht die Endzeit voraus, und diese umfaßt eine Zeitspanne von nur wenigen Monaten, die durch einen außergewöhnlich rigorosen Glaubenskampf gekennzeichnet sind. Sowie der Glaubenskampf ganz offensichtlich geführt wird, sowie man alle Heimlichkeiten außer acht lässt und offen und rücksichtslos gegen alle geistigen Bestrebungen vorgehen wird, sowie Gebote und Verfügungen erlassen werden, die den Menschen jegliches geistige Streben untersagen, sowie man keines der göttlichen Gebote mehr achten wird, sowie eine Verfolgung einsetzen wird gegen alle gläubigen Menschen und diesen kein Recht mehr zugebilligt wird, ist die Endzeit in die letzte Phase eingetreten und das letzte Gericht täglich und stündlich zu erwarten ." (BD 3209)
  • "Das Einwirken des Antichristen in der Endzeit wird auch das Ende beschleunigen, denn nun steigt die Not der Meinen aufs höchste und macht Mein Kommen erforderlich, um dieser Not ein Ende zu bereiten." (BD 5606)
  • "Des Antichristen Streben ist das Ausrotten der christlichen Lehre .... das Unterbinden jeglichen Wissens um Jesus Christus als Gottes Sohn und Erlöser der Welt .... Er sagt Mir offene Feindschaft an .... Und das ist sein Ende." (BD 5606)
  • "Ich beende das grausame Spiel Meines Gegners .... Wenn er es gewonnen zu haben glaubt, werde Ich kommen in den Wolken und richten das Lebendige und das Tote .... Ich werde die Meinen holen, bevor Ich das Vernichtungswerk ausführe an der Erde und allen ihren Bewohnern. Die Not wird groß sein zuvor, doch Meine Liebe wird euch erretten, und Meine Macht wird den in Ketten legen, der wider Mich ist, weil seine Zeit erfüllt ist." (BD 5606)

Mit der Wiederkunft Jesu am Tag der vollständigen Verbrennung der Erde mit allen darauf befindlichen gottwidrigen, bösartigen Menschen werden beide Arten von Antichrist (Papsttum und Endzeit-Antichrist) ihr Ende finden.

  • (jl.ev07.054,06) Vorhersage Jesu: »... Es werden sich nur zu bald eine Menge falscher Propheten und Priester in Meinem Namen erheben und werden falsche Wunder wirken und die Menschen betören und blind machen, ja der Antichrist wird solche Dinge mit Hilfe der Könige der Erde tun, daß sogar Meine Auserwählten, so Ich es zuließe, verlockt werden könnten, ihre Knie vor dem neuen Baal zu beugen. Aber Ich werde dann wieder eine große Drangsal unter die Menschen kommen lassen, wie sie noch nicht war unter der Sonne. Da wird der Baal (heidnische Endzeitantichrist) gleich der großen Hure Babels (Papst in Rom) gestürzt werden, und das Licht des lebendigen Wortes in den Herzen vieler Menschen wird dann kommen und aufrichten und erlösen die Bedrängten und Gebeugten (durch Jesu Wiederkunft vor dem Weltende, d.Hg.), und sie werden sich alle freuen in dem neuen Lichte und werden lobpreisen Meinen Namen.«

Am Tag der Wiederkunft Jesu bereitet sich der Antichrist sein Ende selbst durch Tiefenexperimente, wobei die Erdoberfläche durch Ausbrüche von Magma und Vulkanen völlig in einem globalen Feuermeer (Feuer-Endgericht) vernichtet wird.
Nur die von Jesus entrückten Christen überleben dieses Feuermeer und bilden einen neuen Menschheitsstamm auf der erneuerten Erde.

  • "Er findet in Mir (Jesus, d. Hg.) seinen Herrn, sowie seine Zeit um ist, und um der Meinen willen werde Ich diese Zeit verkürzen.... Ich werde Selbst kommen, sie zu retten aus größter Not (durch Entrückung, d.Hg.), und es wird seine Herrschaft (durch das letzte Feuergericht auf Erden, d. Hg.) ein Ende haben, er wird gebunden werden mitsamt seinem Anhang wieder auf lange Zeit. " (BD 8734)
  • "Von seinem Thron wird er herabstürzen in den Pfuhl der Verdammnis .... Nicht lange wird seine Herrschaft dauern, doch unsägliches Elend anrichten unter der gesamten Menschheit, die sich zum größten Teil bekennt zu ihm, die jeglichen Glauben an Gott hingibt, die seinen irdischen Ausführungen Glauben schenkt und zuletzt auch teilhaben wird an der Verdammnis, denn sie ist dem Gegner Gottes hörig und teilt daher auch sein Los. Und dies ist das Ende .... Jesus Christus bleibt Sieger" (BD 3672)

Zurück zur Themaübersicht Kennzeichen, Ereignisse der Endzeit Endzeit-Vorzeichen | FAQs Endzeit-Prophezeiungen


Letztes Update: 01.01.2017