Die wichtigsten Aussagen der Neuoffenbarung betreffend die Heilslehre


Inhaltsübersicht:


Wozu wurden Neuoffenbarungen gegeben?

Die Neuoffenbarung ist nach den Kundgaben Lorbers eine Siegelöffnung des Evangeliums. Durch diese Offenbarung soll die verunreinigte Botschaft Jesu wieder gereinigt und zugleich den Menschen der Endzeit der wirkliche Inhalt und der Sinn der Lehre verkündet werden. "Deswegen blieb die Bibel erhalten, damit sie euch den größsten und stärksten Beweis geben soll, wie dort schon alles aufgezeichnet wurde, was in späteren Zeiträumen sich stufenweise entwickeln mußte." (gm.pred.021,20)

Wann ist der Zeitpunkt zur Veröffentlichung der Neuoffenbarungen reif?

"Es hat diese Meine große lebendige Gnadengabe (die NO) wohl die Bestimmung, in die Welt überzugehen, aber erst dann, wenn die verdorbene Welt den Hunger nach Meiner Mahlzeit wieder bekommen wird. Den Hunger aber bereitet nun die römische Kirche. Wie aber? Durch ihre schlechte Mahlzeit und durch die eben durch diese Mahlzeit bewirkte Verschlechterung des seelischen Magens. Dieser wird dann eine Zeitlang jede Kost fliehen und dadurch in den gerechten Hunger gesetzt werden, dann aber mit gar großer Gier nach diesem Meinem wahren Himmelsbrot greifen, um sich an ihm zu sättigen zum ewigen Leben. Siehe, also will Ich es haben." (jl.him2.275,04)
Dieser Zeitpunkt dürfte jetzt gekommen sein. Der lautlose Abfall von der katholischen Kirche, die Interesselosigkeit an den Sonntagsgottesdiensten und den Predigten sowie die Gleichgültigkeit gegenüber den Äußerungen der Amtskirche ist schon weit fortgeschritten. Das Vertrauen in ihre Lehren und ihre Autorität ist im Schwinden begriffen; ihre Isolierung schreitet fort. Der Mailänder Corriere della Sera zitiert das Wort eines Monsignore, der der katholischen Kirche in ihrer jetzigen mittelalterlichen Gestalt nur noch zehn bis fünfzehn Jahre gibt. 1

Enthalten die Neuoffenbarungen Kenntnisse, die sogar den Aposteln vorenthalten wurden?

"Ich habe euch (den Lesern der Neuoffenbarung, d. Vf.) gar vieles zu sagen, was Ich selbst den Aposteln zu sagen vorenthalten habe." (jl.him1.053,03)

Entstammen die Neuoffenbarungsinhalte dem Wissen ihres Niederschreibers?

Ausdrücklich wird gesagt, daß nichts, was in dem gewaltigen Werk der Neuoffenbarung an Weisheit und wissenschaftlichen Kundgaben zu finden ist, aus dem Kopf Lorbers stammt. Lorber wisse, daß er von all dem gar nichts weiß. "Er redet nichts aus sich und kann es auch nicht, da er viel weniger als jeder von euch in irgend etwas eine Wissenschaft hat. Eben darum ist er Mir ein ziemlich taugliches Werkzeug, da in seinem Kopf fast nichts drinnen ist, aber zeitweise desto mehr in seinem Herzen..." (jl.him1.174,03)
Dennoch werden "die Vernünftler, die Gelehrten und Priester alles aufbieten, um die Menschheit vom Gegenteil dessen zu überzeugen, was Ich ihm (jetzt) sagen werde". (gm.pred.027,08).

Warum muß jede wahre Offenbarung mit Akzeptanz-Problemen rechnen?

Daß die Neuoffenbarung manche traditionellen Lehren der Kirche, die durch die historisch-kritische Forschung suspekt geworden sind, bestätigt, mag weite Kreise, die vom rationalistischen und materialistischen Zeitgeist erfaßt sind, davon abhalten, diese Offenbarung zu akzeptieren. Aber haben sich Propheten jemals um die Irrwege des Zeitgeistes geschert? Was im Laufe der Zeiten durch die Fälscher in frühchristlicher Zeit und durch die zerstörerische Hermeneutik der liberalen Theologen am Evangelium gefrevelt wurde, ist erschütternd. "Man wird nur mit Mühe erkennen können", heißt es treffend in der Neuoffenbarung, "wo einst unter lauter Lügengeweben die reine Wahrheit verborgen lag." (gm.pred.035,19)
"Eine solche Denkungsweise war aber schon seit Entstehung des Menschen immer bei einzelnen die Basis ihrer Handlungen, und in jetziger (unserer, d. Vf.) Zeit predigen solches eure gelehrten Materialisten ohne Scheu und finden ein großes Publikum, welches ihren Ansichten ganz beistimmt und ihnen Beifall klatscht." (gm.pred.043,10)
"Nun, diesen sogenannten starken Geistern setze ich eine unendlich große Langmut entgegen, und am Ende werden wir sehen, ob sich nicht ein Mittel finden läßt, auch ihre Taubheit zu heilen." (gm.pred.052,21)

Wozu sollen die umfangreichen Neuoffenbarungen in der Endzeit dienen?

Die folgende Kundgabe der Neuoffenbarung wird in naher Zukunft zunehmende Bedeutung erlangen: "Jetzt, da bald die Zeit herannaht, wo die Menschen strenger gefragt werden, wozu sie auf der Welt sind, und ob sie auch wissen, warum Ich auf diese Erde kam, jetzt ist es an der Zeit, die Rinde des Buchstabens und Wortlautes Meiner Evangelien wegzunehmen und den Menschen unter dieser scheinbar harten Rinde den glänzenden Strom des göttlichen Lichtes zu zeigen, damit sie in dieser letzten Zeit noch das Versäumte an sich und anderen einholen und so ihre Mission erfüllen können. Deswegen Meine vielen Erläuterungen und Erklärungen." (gm.pred.047,14)


Homepage  |  Zurück zum Buch-Inhaltsverzeichnis K. Eggenstein: 'Der Prophet Jakob Lorber verkündet bevorstehende Katastrophen und das wahre Christentum'

© Copyright by Kurt Eggenstein