Homepage

Wasserionisierung

Anwendungen für basisches + saures Wasser

Vertiefende, technische Infos


Säure-Basen-Milieu

Säuren-Basen-Gleichgewichtsverschiebung

Säuremilieu und Mikrobenentwicklung


Anti-Coronamittel

Anolyt-Chlordioxidlösung (A-CDL) zur Covid-19-Vorbeugung/Behandlung

Kurzfassung der Wirkungen von H2 und A-CDL

Hauptwirkungen von Chlordioxid in CDL/A-CDL

Aus verschiedensten Quellen werden Chlordioxidlösung folgende Wirkungen zugeschrieben.

Chlordioxidlösung

  • eigne sich gleichermaßen für äußere wie innere Entkeimungs- und Desinfektionsanwendungen bei Menschen und Tieren jeden Alters.
  • Hand nach rechts reduziere oder töte bei entsprechender Stärke krankmachende und genetisch mutierte Viren, Bakterien, Sporen, Pilze aller Art durch Oxidation. Seine Oxidationskraft sei bei pH 2,5 bis 2,2 oder tiefer und ppm-Chlordioxid über 500 sehr hoch, es entferne Biofilme und wirke konstant bakterizid. Der Desinfizierungsgrad liege bei 99,99999 %.
  • Hand nach rechts reinige das Blut von pathogenen Keimen.
  • Hand nach rechts helfe gegen Entzündungen und deren Auswirkungen, z.B. bei Infektionen von Mundhöhle, Rachen, gegen Erkältungen, Schnupfen, Heiserkeit, Bronchitis, Zahnfleischbluten, Durchfall, Schwellungen, Hauterkrankungen (bzw. generell auch zur Hautpflege)
  • könne bei pH 2,2-2,5 Impfungen und chemische Antibiotika ersetzen, da es gegen alle Infektionskrankheiten vorbeugend und heilend eingesetzt werden könne.
  • Hand nach rechts töte (z.B. bei Covid-19) die für die Blutgerinnung in Gefäßen verantwortlichen Krankheitserreger ab.
  • oxidiereSchwermetalle und andere Umweltgifte und Gifte in den menschlichen Körperzellen. Sie würden durch Oxidation neutralisiert, umgewandelt, wasserlöslich, aus dem Bindegewebe gelöst, gebunden und mache sie über den Urin ausscheidbar. Auch eingelagerte Schlacken würden so entsorgt und könnten schadlos ausgeschieden werden. Allein schon diese Müllentsorgung erspare dem Körper und das Immunsystem enorme Energien, sodass die Energie nun für andere Baustellen wie Infekte mit hochresistenten Viren usw. zur Verfügung gestellt werden kann.
  • binde und neutralisiere auch die oxidierten, abgetöteten Erreger-Überreste (Leichengifte). Sie würden organgängig und können ausgeschieden werden. Dies nehme dem gestressten Immunsystem Einiges an Arbeit ab.
  • die Giftneutralisierung erhöhe das Membranpotenzial der Zellen, was eine Optimierung des elektrischen Ladungszustands und bessere Leistungsfähigkeit der Zellen zur Folge habe.
  • Hand nach rechts erhöhe den Sauerstoffgehalt in Blut, Geweben und Mitochondrien, weil die roten Blutkörperchen mehr Sauerstoff in das Gewebe abgäben. Es könne die Sauerstoffversorgung der Lunge durch venöses Blut wesentlich verbessern. Sie steigere den Sauerstoffpartialdruck im Blut und erhöhe damit die Sauerstofftransportkapazität und Durchblutung. Der unter Druck gesetzte Sauerstoff wiederum wirke entgiftend gegen Kohlenmonoxid und unterstütze den natürlichen Heilungsprozess bei bakteriellen Infektionen, ischämischem Schlaganfall, Verbrennungen und Quetschungen.
  • Durch intravenöses Chlordioxid könne den Blutzellen sofort eine hohe Dosis Sauerstoff zuführt werden. Es stelle die Sauerstofftransportkapazität von Hämoglobin wieder her und beseitige die Blutgerinnung in der Lunge, während die gerinnungserregenden Mikroben zerstört würden. Hand nach rechts Das wäre bei Covid-19 besonders wichtig und wirksam. Dieser Effekt könnte wahrscheinlich vielen an Covid-19 Erkrankten eine künstliche Beatmung mit allen damit verbundenen Risiken ersparen.
  • Hand nach rechts stimuliere das Immunsystem bei innerer Anwendung und entlaste es zugleich durch Vernichtung schädlicher Protozoen, Pilze, Viren, Bakterien, die z.B. Entzündungen, Infektionen von Mundhöhle und Rachen, Erkältungen, Schnupfen, Heiserkeit, Bronchitis, Zahnfleischbluten, Durchfall, Schwellungen, Hauterkrankungen auslösen können.
  • unterstütze die Zellfunktionen und damit das menschliche und tierische Immunsystem.
  • Hand nach rechts rege die weißen Blutkörperchen zur Zytokinbildung an, die dem Organismus als Signal dienen, Krankheitserreger anzugreifen und allergische Reaktionen zu verhindern. Innerhalb des Immunsystems aktivierte Zellen produzieren bei einem entzündlichen Prozess ihrerseits natürliche Oxidationsmittel, so Wasserstoffperoxid, Peroxynitrat und hyperchlorige Säure. Diese eliminieren dann Krankheitserreger oder Krebszellen.
  • hebe durch Aktivierung der Mitochondrien auch auf elektrischer Ebene den Gesamtumsatz des Körpers deutlich an (= mehr Energie!), energetisiere und beschleunige alle Körperprozesse. Lasse zusätzliche Energien frei werden, anstatt diese zu verbrauchen, wie es Medikamente aufgrund toxischer Belastung und Nebenwirkungen tun.
  • Hand nach rechts verringere Übersäuerung von Zellen (Azidose); sie zerstöre saure Zellverbände wie Viren, Bakterien und Pilze. Auch Krebszellen sind sauer!!
  • habe Hand nach rechts antikarzinogene Eigenschaften bei allen Krebsformen. Bei vielen Krebsarten werden die Zucker verbrennenden Kraftwerke der Zellen, die Mitochondrien, abgeschaltet. Der Zucker wird dann nur noch für die alkoholische Gärung genutzt. Es kommt dabei auch zu einer starken lokalen Vergiftung mit Zelltoxinen. Chlordioxidlösung könne insbesondere die Funktion der Mitochondrien stimulieren und wieder herstellen und zusätzlichen Sauerstoff in die Zelle bringen. Die Tumorzellen verübten danach Selbstmord, den programmierten Zelltod (Apoptose).
  • helfe gegen zu hohen Blutdruck.
  • beruhige, verbessere den Schlaf.
  • wirke gegen Hand nach rechts Nanobakterien, die an Wänden von Blutgefäßen haften und sich durch eine kalkhaltige Schale schützen und dabei auch das Gewebe verkalken und Arteriosklerose und ähnliche Symptome auslösen. Sie könnten mit Magnesiumchlorid, Zitronensaft oder Apfelessig gelöst werden. Sind die Nanobakterien einmal ihrer Calciumschutzschicht beraubt, wird das Immunsystem bzw. A-CDL leicht mit ihnen fertig. Wenn A-CDL durch Magnesiumchlorid erzeugt wird, befindet sich in der Anodenkammer anfangs noch viel Magnesiumchlorid, auch wenn sich schon A-CDL in ausreichender Stärke zur Desinfektion von Keimen bildet. Durch häufigeres mehrminütiges Mundspülen mit frisch hergestelltem Anolyt sollten sich auch die Nanobakterien-Kalkpanzer lösen und die Nanobakterien zerstörbar werden.
  • baue bei längerem Gebrauch Mineralablagerungen im Körper ab (z.B. Zahnstein, Gallen-, Nierensteine, in Gelenken = gegen Arthrose-Gelenkschmerzen).
  • neutralisiere die Gifte von Verbrennungen, vor allem die dritten Grades, wenn sie unmittelbar (oder sogar innerhalb weniger Stunden) mit Anolyt-CDL durch Aufsprühen oder Auftragen behandelt werden. Dies kann mehrmals während eines Tages durchgeführt werden. Nach der Trocknung sei es hilfreich, mit stark wasserstoffangereichertem Katholyt die Wunde ebenfalls zu besprühen. Auch dieser Vorgang könne in kurzen Abständen wiederholt werden. Dies beschleunige den Heilungsvorgang.
  • Hand nach rechts habe Anti-Aging-Wirkung - ebenso wie das antioxidativ wirkende Wasserstoffgasaus der anderen Elektrolysekammer. (www.vitaswing.de/gesund/ph-milieu/wasserstoffgas.htm)
  • führe durch die Beseitigung von vielen Entzündungsherden und Neutralisation der benebelnden Ausscheidungsprodukte solcher Keime zu einer angenehmen Klarheit und Wachheit auf geistig-seelischer Ebene und erlaube somit, evtl. lange angestaute Themen in diesen Bereichen abzuarbeiten.
Da Chlordioxidlösung nicht als Medikament zugelassen ist, kann man nur eigenverantwortlich selbst überprüfen, ob diese Wirkungen bei sich festzustellen sind und ob diese A-CDLösung bei den gewählten ppm-Stärken und Einnahmemengen nebenwirkungsfrei ist.

Hand nach rechts Zu Vorbeugezwecken sei es sinnvoll und effektiv, vor dem Schlafengehen Mund und Nase mit saurem Anolyt zu spülen (oder einzusprühen), d.h. beides zu desinfizieren und auf diese Weise verschiedene evtl. vorhandene Krankheitserreger zu stoppen. (https://www.freizahn.de/2020/02/mehrzweckwaffe-gegen-viren-und-bakterien/#mundspuelmittel_mundgeruch)

Dasselbe sei zu empfehlen Hand nach rechts vor und nach Kontakten mit eventuell infizierten Mitmenschen. Dies sei erstens sicherer und zweitens gesünder als das Tragen von Masken, in denen sich nachweislich Viren und Bakterien konzentrieren!

Optimal sei es, saures Anolyt-CDL und basisches Katholytwasser zu kombinieren! Dazwischen sollte allerdings 1/2 bis 1 Stunde Pause liegen, damit sich die oxidativen und antioxidativen Wirkungen nicht gegenseitig aufheben.

Mehr Gebrauchshinweise für Hand nach rechts Vorbeuge- und Gesundheitseffekte durch Kombinationsanwendungen von A-CDL und H2-Katholyt: http://www.vitaswing.de/gesund/ph-milieu/Anwendungen-bei-Krankheiten.htm#Anolyt.


Voraussetzung für H2- und A-CDL-Herstellung ist Elektrolyse mit einem Selbstbau-H2-Wasserionisierer:

Selbstbau-H2-Wasserionisierer

Selbstbau-H2-Wasserionisierer

Foto links: Selbstbau-H2-Wasserionisierer mit Trinkhalm zum Absaugen/Abtrinken des Wasserstoffgases direkt an der Kathodenelektrode in der Mitte

    Hoch perlendes H2-Gas an der Elektrode

    Das Video zeigt, wie sofort nach dem Einschalten Wasserstoffgas (H2) direkt an der Elektrode gebildet wird und konzentriert sofort zur Wasseroberfläche strebt. Dort kann es unterhalb der Wasseroberfläche durch einen Trinkhalm (s. Bild links) sofort in außerordentlicher Konzentration abgesaugt und getrunken werden. Man kann es auch mit einer Spritze dort absaugen und in eine Flasche umfüllen. In einer Glasflasche bleibt das Wasserstoffgas nur wenige Stunden konzentriert, gast zunehmend aus. Man sollte das H2-Wasser daher möglichst frisch trinken!
    Die Wasserkammer um die Kathode wird nur wenig mit Wasserstoffgas angereichert, sodass darin der pH-Wert nur langsam steigt und daher ca. 2-3 Minuten im Trinkwasserbereich bis pH 9,5 verbleibt. Damit gilt dieses hochgesättigte Wasserstoffgaswasser nach dt. Lebensmittelrecht noch als mineralisiertes 'Trinkwasser'.

Aktuelle Infos auf Telegram: Wasserstoffgas (H2): https://t.me/Wasserstoffgas_H2 | Anolyt-Chlordioxidlösung: https://t.me/A_CDL |  Impfalternativen: https://t.me/impfalternativen


Das Kopieren und Weitergeben dieser Informationen ist für private, nicht-kommerzielle und nicht-gewerbliche Zwecke unter verlinkter Quellenangabe (www.vitaswing.de/a-cdl.htm) erlaubt.

Home |  pH-Milieu |  Zurück zur Themaübersicht A-CDL |  Selbstbau-H2-Wasserionisierer

Bearbeitungsstand: 14.03.2021