Homepage

Wasserionisierung

Anwendungen für basisches + saures Wasser

Vertiefende, technische Infos


Säure-Basen-Milieu

Säuren-Basen-Gleichgewichtsverschiebung

Säuremilieu und Mikrobenentwicklung


Anti-Coronamittel

Anolyt-Chlordioxidlösung (A-CDL) zur Covid-19-Vorbeugung/Behandlung

Kurzfassung der Wirkungen von H2 und A-CDL

A-CDL pH 5,5 - 3,0: Anwendungen in Haushalt, bei Pflanzen und Tieren

Schwach saures A-CDL (pH 5,5 - 3,0) eignet sich zur Hautpflege, Mundhygiene, für Schönheitsanwendungen, zum Kochen von Nudeln, für Teigmischungen, für Frittiertes oder als Reinigungs- und Fleckenwasser.

Hygienische und kosmetische Zwecke (A-CDL pH 5,5 - 3,0)

  • Haut- und Gesichtspflege: gewaschene, besprühte oder befeuchtete Stellen trocknen lassen. Die zusammenziehende Wirkung des A-CDL stärkt und festigt die Haut. Die Haut wird weicher.
  • Gesicht damit waschen verringert oder beseitigt Hautunreinheiten (z.B. Akne und Mitesser), desinfiziert die Haut.
  • dunkle Hautflecken lassen sich aufhellen
  • Mund vor dem Zähneputzen mit saurem Wasser spülen, oder A-CDL mit der Munddusche anwenden desinfiziert und schützt so Zahnfleisch und Zähne.
  • Als Tonikum nach der Rasur verwenden.

Badewasserzusatz (A-CDL pH 5,5 - 3,0)

  • hält die Wanne von Schmutzrändern frei.
  • durchwärmt den Körper und sorgt für eine schöne Haut.

Haarpflege (A-CDL pH 5,5 - 3,0)

  • Anstelle eines Haarspülmittels nach dem Shampoonieren macht Haare weich und glänzend
  • Reduziert lästige Verfilzungen

Fellpflege bei Haus- und Nutztieren (A-CDL pH 5,5 - 3,0)

  • eignet sich hervorragend zum Striegeln von Tieren.
  • macht durch Bürsten das Fell weich und schimmernd.

Verwendung beim Kochen (A-CDL pH 5,5 - 3,0)

  • gibt beim Kochen von Teigwaren eine "al-Dente"-Konsistenz. Zum Kochen von dickeren Nudelsorten sollte man jedoch lieber Katholyt verwenden.
  • verkürzt beim Kochen von Hülsenfrüchten wie Erbsen, Bohnen, Kidneybohnen die Garzeit, weshalb darauf zu achten ist, dass die Hülsenfrüchte nicht überkocht werden.
  • im Ausbackteig zum Frittieren macht es Teig schön und knusprig. Er wird nicht ölig, sondern bleibt knusprig, auch wenn das Gargut längere Zeit stehen gelassen wird.
  • bewirkt, wenn Eier darin gekocht werden und platzen, dass das Eigelb nicht ins Wasser austritt. Die Eierschalen lassen sich sehr leicht abschälen.
  • Belässt die Farben unverändert beim Waschen und Zubereiten von Anthozyanin-haltigen Früchten und Gemüsen - z.B. Kirschen, Pflaumen, roten Trauben, Erdbeeren, Rotkohl, Auberginen, Sojabohnen, Spargel.

Zum Reinigen, Entkalken, entfernt aus Teetassen den braunen Rand von Tannin (A-CDL pH 5,5 - 3,0)

  • reinigt angebrannte Töpfe und Pfannen von Flecken, Ruß und Fett gut und leicht, wenn sie zuvor über 24 Stunden darin eingeweicht werden.
  • macht Geschirr und Gläser funkelnd sauber, löst Kalkschleier auf.
  • reinigt Parkettböden, Keramikfliesen usw., ohne klebrige Spuren zu hinterlassen.
  • poliert alle Glasartikel, z.B. Spiegel, Brille, Fensterglas glänzend.
  • macht Wäsche weich, wenn sie vor dem Schleudern darin eingetaucht wird.


Voraussetzung für H2- und A-CDL-Herstellung ist Elektrolyse mit einem Selbstbau-H2-Wasserionisierer:

Selbstbau-H2-Wasserionisierer

Selbstbau-H2-Wasserionisierer

Foto links: Selbstbau-H2-Wasserionisierer mit Trinkhalm zum Absaugen/Abtrinken des Wasserstoffgases direkt an der Kathodenelektrode in der Mitte

    Hoch perlendes H2-Gas an der Elektrode

    Das Video zeigt, wie sofort nach dem Einschalten Wasserstoffgas (H2) direkt an der Elektrode gebildet wird und konzentriert sofort zur Wasseroberfläche strebt. Dort kann es unterhalb der Wasseroberfläche durch einen Trinkhalm (s. Bild links) sofort in außerordentlicher Konzentration abgesaugt und getrunken werden. Man kann es auch mit einer Spritze dort absaugen und in eine Flasche umfüllen. In einer Glasflasche bleibt das Wasserstoffgas nur wenige Stunden konzentriert, gast zunehmend aus. Man sollte das H2-Wasser daher möglichst frisch trinken!
    Die Wasserkammer um die Kathode wird nur wenig mit Wasserstoffgas angereichert, sodass darin der pH-Wert nur langsam steigt und daher ca. 2-3 Minuten im Trinkwasserbereich bis pH 9,5 verbleibt. Damit gilt dieses hochgesättigte Wasserstoffgaswasser nach dt. Lebensmittelrecht noch als mineralisiertes 'Trinkwasser'.

Aktuelle Infos auf Telegram: Wasserstoffgas (H2): https://t.me/Wasserstoffgas_H2 | Anolyt-Chlordioxidlösung: https://t.me/A_CDL |  Impfalternativen: https://t.me/impfalternativen


Das Kopieren und Weitergeben dieser Informationen ist für private, nicht-kommerzielle und nicht-gewerbliche Zwecke unter verlinkter Quellenangabe (www.vitaswing.de/a-cdl.htm) erlaubt.

Home |  pH-Milieu |  Zurück zur Themaübersicht A-CDL |  Selbstbau-H2-Wasserionisierer

Bearbeitungsstand: 14.03.2021