Homepage

Endzeitprophezeiungen bis 2028 (Lorber, Dudde | SeherInnen)

Vorsorge-Tipps

BD 4883 Kundgabe vom 22.04.1950

Scheidung der Geister. Christenverfolgung. Glaubenskampf. Wiederkunft Jesu.

In große Trübsal wird die Menschheit kommen, wo es auch sei, wenn die letzte Not anbricht, die dem Ende vorangeht. Jedes Volk wird durch Leid und Bedrängnis gehen, teils durch Menschenwillen veranlaßt, teils durch Natureinflüsse oder Schicksals-bedingte Geschehen, und überall werden die Menschen Gelegenheit haben, sich in den Dienst der Nächstenliebe zu stellen, denn überall, wo Not ist, wird diese gelindert werden können durch liebefähige und liebewillige Menschen. Von Leid werden alle Menschen betroffen werden bis auf die, welche Kraftempfänger von unten sind, d.h., deren Herzen so verhärtet sind, daß sie dem Gegner Gottes (Satan, d. Hg.) verfallen und von ihm bedacht werden in ungewöhnlichem Maß.

Der Kontrast zwischen Gut und Böse wird überall stark hervortreten, und also wird auch überall ein Kampf des Geistigen geführt um die Seelen der Menschen, bevor das Ende kommt. Die Endzeit löst daher durch geistigen Einfluß alle Triebe im Menschen aus, sowohl das Gute als auch das Böse wird sich augenfällig bemerkbar machen und daher auch eine Scheidung erkennbar sein, denn die Guten werden sich von den Bösen absondern und doch ständig im Haß verfolgt werden, weshalb die Bedrängnis der guten, also Gott zugewandten Menschen stets größer wird. Es wird eine Not sein in ungewöhnlichem Maß ....

Und es werden die Worte der Seher und Propheten, die die große Trübsal künden für die Zeit des Endes, überall Anwendung finden, nur wird der Anlaß zur Trübsal nicht überall gleich sein. Doch überall scheiden sich die Geister, und daran ist die Zeit des Endes zu erkennen. Die Erde und das geistige Reich werden das Ziel sein der Bestrebungen der Menschen, und wer die Erde mit ihren Gütern sich zum Ziel setzt, der ist für das geistige Reich verloren, er huldigt der Welt und also dem, der die Welt regiert (Satan, d. Hg.). Und es wird dies die Überzahl der Menschen sein, deren Blicke nach der Welt gerichtet sind, das geistige Reich aber hat nur wenige Anhänger; es ist nur eine kleine Herde, gemessen an der ganzen Menschheit, die Gott anstrebt bewußt oder unbewußt, die das Gute will und das Böse verabscheut.

Darum werden stets die geistig Strebenden in kleiner Anzahl unter den Menschen vertreten sein, sie werden von den Mitmenschen verlacht und verspottet werden anfangs, bis das Teuflische in der Menschheit zum Durchbruch kommt und sich in einer Weise äußert, daß man (im Glaubenskampf, d. Hg.) feindlich vorgehen wird gegen alle, die zu Gott (= Jesus Christus, d. Hg.) halten und im Glauben standhaft bleiben. Und dann beginnt eine Trübsal, wie sie nie zuvor die Welt erlebt hat.... Überall wird das Schlechte die Oberhand gewinnen und das Gute unterdrückt werden, überall wird das Schlechte schwelgen und das Gute Not leiden.

Und zuletzt wird auch das Leben derer gefährdet sein, die Gott treu bleiben, und sie werden keinen rechten Schutz haben, denn die Menschen verkehren die Gesetze, das Recht wird nicht mehr anerkannt, und es gilt nur noch die Macht des Stärkeren. Und diese wird bei denen sein, die sich dem Satan verschrieben haben durch ihre Gesinnung. Für ihr zeitliches Leben werden sie von ihm begünstigt sein, denn sie verkauften ihm dafür ihre Seelen, und darum machen sie sich zu Herren über die Schwachen, denen sie, vom Satan getrieben, alles Böse zufügen, denen sie alles entziehen, was sie irdisch benötigen.

Die Trübsal wird ein Ausmaß annehmen, daß die Gläubigen außergewöhnliche Kraftzufuhr nötig haben und auch erhalten werden, auf daß sie nicht erliegen im letzten Kampf, der nur kurze Zeit währt, der verkürzet wird um der wenigen Auserwählten willen, auf daß sie nicht schwach werden angesichts der Not in den eigenen Reihen und des Wohllebens in den Reihen des Gegners. Dann wird ihnen Erlösung werden von oben, wie es verkündet ist. Dann wird der Herr Selbst kommen in den Wolken (Wiederkunft Jesu, d. Hg.) und Rettung bringen allen (durch Entrückung, d. Hg.), die Ihm treu bleiben."

Dann hat die Trübsal ein Ende gefunden, und ein neues Leben wird beginnen auf der (neuen, d. Hg.) Erde, und die Gottgetreuen werden ihren Lohn empfangen .... wie auch die Kinder des Satans gestraft werden, weil die Gerechtigkeit Gottes ihre Sühne verlangt. Es wird kommen, wie es geschrieben steht ....

Der Herr nimmt die Seinen zu Sich (durch Entrückung, d. Hg.) und versetzt sie in ein Reich des Friedens, er hält ein strenges Gericht über alle Sünder, und auch sie werden empfangen, was sie verdienen, und die Not auf Erden wird zu Ende sein.

Amen

BD 4883 received 22.04.1950

Great affliction before the end.

 
 People everywhere will experience immense affliction when the final adversity before the end starts. Every nation will go through suffering and distress, partly caused through human will, partly through the influences of nature or fateful events, and people everywhere will have the opportunity to place themselves at the service of neighbourly love, for wherever there is adversity it can be alleviated by people who are able and willing to love. All people will be affected apart from those who receive their strength from below, that is, whose hearts are so hardened that they are enslaved by God's adversary who will provide for them to an exceptional extent.

 
 
The contrast between good and evil will strongly emerge everywhere, and thus a spiritual battle for people's souls will also be waged before the end. Spiritual influence will therefore trigger all instincts in the human being during the end time, both good as well as evil will visibly manifest themselves and, therefore, a separation will also be noticeable, for good people will keep away from evil ones and yet will constantly be pursued with hatred, on account of which good, and therefore God-inclined, people will suffer progressively more distress. There will be an extraordinary scale of adversity....

The words of the seers and prophets who have proclaimed this immense affliction for the time of the end can be applied in all instances; it is merely the cause of affliction which will not be the same everywhere. But a separation of the spirits will happen in all places and thus the time of end can be recognised. The earth and the spiritual realm will be the goal of people's efforts, and anyone aiming for the earth with its possessions will be lost for the spiritual kingdom, he will pay homage to the world and therefore to the one who governs the world. And the majority of people will focus on the world, whereas the spiritual kingdom will only have a few followers; only a small flock compared to the whole of humanity will consciously or unconsciously strive towards God with a will for good and abhorring evil.

For this reason there will always be just a small number of spiritual aspirants present among people, at first they will be laughed at and ridiculed by their fellow human beings until people's evil nature breaks through and expresses itself in hostile actions against all those who abide by God and remain steadfast in faith. This will be the start of an affliction the world has never before experienced .... Evil will prevail everywhere and suppress good, evil will indulge itself in all places and good will suffer adversity.

 
Until, finally, even the life of God's faithful followers will be in danger, they will have no more protection because people will reverse the laws, that which is right will no longer be acknowledged and only the power of the stronger will count. And this will be with those whose attitude committed them to Satan. They will be favoured by him throughout their temporal lives, for they will have sold their souls to him in return and will have elevated themselves as masters over the weak, treating them vindictively and denying them all earthly necessities.

 
The extent of distress will be such that the believers will require, and indeed receive, an extraordinary supply of strength so that they will not give up during the final battle, which will only last for a short time and will be shortened for the sake of the chosen, so that they will not weaken in view of the hardship within their own ranks and the affluence in the ranks of the adversary. Then salvation will come to them from above, as it is proclaimed. The Lord Himself will come in the clouds and deliver all those who remain true to Him.

The affliction will come to an end and a new life will begin on earth, and God's faithful followers will receive their reward .... just as Satan's children will be punished, because God's justice demands their atonement. It will come to pass as it is written ....

 
The Lord will fetch His Own and place them into a realm ofpeace, He will pass strict Judgment on all sinners and they, too, will receive what they deserve, and the hardship on earth will be over ....

Amen

Links zu Endzeit-Themen aus Bertha Dudde's Kundgaben


Quelle der deutschen und englischen Dudde-Kundgaben: www.bertha-dudde.info
Herzlichen Dank an Franz-Josef Davids und die ÜbersetzerIn für die Erlaubnis zur Textverwendung!


Zurück zur Themaübersicht Endzeitprophezeiungen (Dudde) Bertha Dudde | FAQs Endzeitprophezeiungen | Sitemap | Volltext-Suche

Letztes Update: 16.08.2017