Jesus Christus: 'Himmelsgaben', Band 3, S. 207


   07] Siehe, das sind deine kleinen Sünden, die mußt'Ich dir verkünden. Wirst du sie künftig meiden - so ganz fein und ganz bescheiden, werd' Ich dir nehmen alle Leiden und dir schenken viele Freuden! Denn Ich hab' dich überlieb fürwahr, das sagte Ich zu dir noch alle Jahr; drum sage Ich dir nun auch das wie einen ernstlich guten Spaß! - Nimm du ihn aber ernstlich nur, er bringet dich auf gute Spur, an der das ewige Leben klebet, das von allem Leide dich enthebet.
   08] Das sage Ich zu deinem Tage: Werd' Mir ernstlich treu und frei, und fürder nicht mehr klage! Amen, amen, amen; das sagt dein guter Vater amen. - - -

Kapitelinhalt Auf eine Anfrage wegen Mitteilung der erhaltenen Offenbarung (25.08.1844)

   01] O ja, dem, der da dürstet, werde Trank gereicht; aber es gibt auch geistige Saufbolde, denen ist es nicht gut, derlei zu geistige Dinge zu reichen, weil sie dann dumm und oft böse werden wie böse Narren. Zumeist aber sollen die Perlen den Schweinen vorenthalten werden! - -
   02] Wenn du aber schon jemandem nützen willst, der dir geeignet scheint, so tust du am besten, so du ihm mündliche Berichtigungen (Berichtw) erteilst und ihn erst dann etwas lesen läßt oder besser selbst vorliest, wenn du ihn vollends deines Geistes erkannt hast, denn sonst könnte ihm das Lesen mehr schaden denn nützen!
   03] Predigen aber ist besser als lesen, da es besser eindringt als etwas Gelesenes und hernach auch haften bleibt. Den Grund wird dir die Erfahrung von allen Zeiten zeigen!
   04] Tue demnach auch du gelegentlich danach, und es wird gut und recht sein amen. Das sage Ich dir, der Ich auch geprediget habe in der großen Zeit der Zeiten amen, amen, amen. - - -


Home  |    Inhaltsverzeichnis  |   Werke Lorbers