Jakob Lorber: 'Himmelsgaben', Band 2


   13] Er ist schon wieder nichts, als was das »Wasser« und »Blut« wären, nämlich Liebe! Aber nur die lebendige, wesenhafte Liebe in euch, welche ist »Mein Geist« oder das sich ewig klar bewußte unvergängliche Leben in euch, das euer allereigentlichstes Wesen selbst ist.
   14] Was ist aber demnach die »Erde« oder der Träger des Wassers, des Blutes und des Geistes? - Greift euch bei der Nase, so habt ihr die Erde schon zwischen euren Fingern!
   15] Welcher Unterschied ist nun wohl zwischen »Wasser«, »Blut« und »Geist«, da alle drei eine und dieselbe Liebe sind? - Da sie eine und dieselbe Liebe sind, so werden sie ja doch wohl auch vollkommen eins sein?!
   16] Also damit wären wir auch im Reinen! - Aber jetzt kommen die drei großen »Zeugen des Himmels«, als der Vater, das Wort (der Sohn) und der Heilige Geist oder die Ewige Liebe in Gott, oder das große lebendige Zeugnis, das da Fleisch geworden ist und hat unter euch gewohnt und wohnt im Geiste noch jetzt als »der Heilige Geist aller Liebe und aller Wahrheit« bei euch, unter euch, und so ihr es wollt auch allerlebendigst in euch!
   17] Sehet, da haben wir nun schon alles! - Nur der »Himmel« geht uns noch ab. Doch für so dumm will Ich euch nicht halten, daß ihr da nicht wissen solltet, daß unter dem »Himmel« verstanden wird das ewige Liebeleben in Mir, dem heiligen, liebevollsten Vater!
   18] Sehet, nun habt ihr alles: Wasser, Blut, Geist; Vater, Wort und Heiligen Geist und die Erde und den Himmel! Und dieses alles, sage Ich euch, ist eine und dieselbe Liebe.
   19] Darum haltet euch an die Liebe, so habt ihr alles!
   20] Versteht dies alles wohl! - Amen.

Maria und Martha (15.04.1842)

   01] Nun denn, so gebe Ich dir dies Wörtlein! - Was fragst du denn hier: für welche? - Wirst es doch noch nicht vergessen haben, für welche du verlangtest in deinem Herzen? - Also der gebe es! - Aber beachten sollen es alle, wohlverstanden!
   02] So höre denn, Mein liebes Töchterchen, und gebe ja wohl acht auf das, was Ich dir hier sage! - Sammle alle deine Liebe in eine Liebe zu Mir, deinem guten, heiligen, liebevollsten Vater, so wirst du zu einer großen Kraft gelangen; und in dieser Kraft erst, glaube es Mir, wird der jeder gute Wunsch deines Herzens in die allerhöchste Erfüllung gehen.


Home  |    Inhaltsverzeichnis  |   Werke Lorbers