Jakob Lorber: 'Himmelsgaben', Band 1


   10] Sehet, alles dieses sage Ich nicht zu euch, da Ich eure Schwäche wohl erkenne; aber Ich sage zu euch: »Was steht ihr hier den ganzen Tag müßig, hat euch denn niemand gedinget? So geht denn auch ihr bin in Meinen Weinberg, und Ich will euch geben, was Rechtens ist.« - Das, sehet, das sage Ich in diesem Nebenworte soeben zu euch allen! Darum geht hin, so ihr wollt und könnt, und tuet nach allem dem das Eurige. Ich aber werde dann alsobald zu euch treten und tun das Meinige!
   11] Daher noch einmal wohlgemerkt: »So es sein kann!« - Amen. Das sage Ich, euer liebender Vater. Amen. Amen. Amen.

KapitelinhaltFata morgana (18.10.1840)

   01] So merkt denn! Unter die vielen Erscheinungen, von deren Entstehungsgrunde noch keinem Weltgelehrten etwas geträumt hat (und hätte es ihm auch geträumt, so konnte ihm nur der allerbarste Unsinn davon träumen) - gehören auch die von den Gelehrten so ganz unrichtig benannten Luftbilder.
   02] Denn nicht nur diese Luftbildungen, sondern noch zahllose andere Erscheinungen im Gebiete der Natur sind in ihrer Entstehung von solcher Art, daß alle Gelehrten der ganzen Erde, wenn sie tausend Jahre hintereinander sich mit nichts als bloß nur mit diesen Erscheinungen beschäftigen würden, am Ende solcher Zeit gerade so viel wüßten wie beim Beginne ihrer tollen Forschungen.
   03] Was würdet ihr wohl einem Menschen sagen, der seine Brille sucht, während er sie doch auf der Nase trägt!? Ihr würdet zu ihm sagen: »Freund, was suchst du?« Und so er antworten würde: »Meine Brille!« - dann würdet ihr ihm gewiß lachend bedeuten, daß er sie ja auf der Nase trägt. So er aber nun in Zorn und Ärger ausbrechen würde über eure von ihm gemutmaßte »ganz unter aller Kritik schlechte« Meinung über den Aufenthalt seiner Brille - saget, mit welchem Namen könnte man wohl einen solchen außerordentlichen Menschen benennen? - Ihr würdet gewiß nach gar nicht langer Überlegung untereinander den Entschluß fassen, einen solchen Menschen sobald als möglich ins Tollhaus zu befördern.


Home  |    Inhaltsverzeichnis 'Himmelsgaben' Band 1  |   Werke Lorbers