Jakob Lorber: 'Himmelsgaben', Band 2


   03] Dieses gebe Ich dir zur Erinnerung, daß du möchtest erkennen, wie gut Ich, dein himmlischer Vater, stets bin und gar treulich halte, was Ich dir schon einmal versprochen habe. O nimm dieses Wörtlein gar heil'ger Erinnerung in dein Mich stets mehr liebendes Herz, du Kindchen, nur auf - und du hast mit dem Wörtchen auch Mich aufgenommen!
   04] Ich werde dich sänftiglichst ziehen und führen zum ewigen Leben durch die stets mehr wachsende Liebe zu Mir, deinem liebevollsten, heiligen Vater. Und bald wirst du in deinem lebendigen Geiste erleben einen viel schöneren Geburtstag als dieser da ist deines Leibes.
   05] Nur liebe, liebe Mich, deinen gar überaus guten und heiligen und liebevollsten Vater, der ewig dich liebt und trägt auf Seinen allmächtigen, heiligen Händen! - O liebe Mich, liebe, Mein Töchterchen! - Ich segne dich allezeit! Amen.

Vom Feiertag heiligen (14.03.1843)

   00] Kundgabe zum 3. Jahrestag u. Gedenktag der ersten Offenbarungen an Lorber)

   01] (Jesus:) So schreibe denn! - Was meinest du, welcher Tag wohl einer der vorzüglichsten ist, also zwar, daß er sich darob zu einem Erinnerungstage am besten schicken möchte, an dem man sich erinnern dürfte, wie Meine Gnade zu euch kam?
   02] Du meinest, daß der erste (Jahres)Tag solcher heiligen Darniederkunft wohl der beste sei, indem man sich an demselben gewisserart aller anderen auch erinnern möge, an denen der heilige Gnadenstrom, bis jetzt unversiegbar und ununterbrochen, in eure Herzen geflossen ist.


Home  |    Inhaltsverzeichnis  |   Werke Lorbers