Jakob Lorber: 'Himmelsgaben', Band 2


   17] Denn der bösen Geister Liebe ist die Hölle! - Was tut denn ein zorniger Mensch? - Siehe, er schlägt mit den Fäusten, was ihm unterkommt, und reißet sich und anderen die Kleider vom Leibe und dergleichen mehreres. Wenn er aber gefangen wird, da bricht er sobald in alle Wut aus und macht noch seinen letzten Wutstoß oder Riß.
   18] Siehe, da rührt auch der große Donnerknall her! - Mehr brauchst du vorderhand nicht zu wissen. Und so habe denn für jetzt Genüge an den »drei Tropfen.« - So du aber gehörig abgekühlt sein wirst, dann wird ein »Wolkenbruch« dir und auch allen übrigen Ströme des Lichtes bringen!
   19] Solches aber ist für jeden Liebgläubigen wahr und gewiß aus Meinem Munde! Amen.
   20] Versteht und beachtet es wohl! Denn mein Wort ist ewig eine und dieselbe ewige Wahrheit! Glaubt es fest! Amen, Amen, Amen.

Der Fels Petri (mt.16,18)(18.5.1842)

   00] Frage: Was ist denn der Papst, der da sich auch nennet: Ein Fels? - Ist das wohl in Wahrheit ein ,Fels' oder ,Fels Petri?'
   01] Ja, ehedem, vor dem Konzilium in Nizäa, war er ein tüchtiger Fels. Aber dann hat der böse Feind rings um den Felsen ein starkes Feuer der Eigenliebe, der Selbst- und Herrschsucht angezündet - und der Fels wurde zu einem Kalksteine.
   02] Wenn nun von allen Seiten Wässer des Himmels (d.h. Wahrheit) über ihn kommen, so ergeht es ihm, wie es da ergeht dem naturmäßig gebrannten Kalksteine, so das Wasser über ihn ausgegossen wird - da er dann auch zu zischen, zu sausen, zu brausen, in aller Hitze zu sieden und dann heftig zu kochen und zu dampfen anfängt, aber endlich, alles dessen ungeachtet, dennoch zerfällt in einen lockeren Berg, der da unter den Sand gemengt wird, um mittels desselben die toten Steine einer noch toteren Mauer zu verbinden.


Home  |    Inhaltsverzeichnis  |   Werke Lorbers