Homepage

Endzeitprophezeiungen bis 2028 (Lorber, Dudde | SeherInnen)

Vorsorge-Tipps

BD 8440 Kundgabe vom 16.03.1963

Erschaffung der neuen Erde im Augenblick.

Alle Dinge zu erschaffen sind für Mich (Jesus Christus, d. Hg.) in einem Augenblick möglich, denn es genügt ein Gedanke, den Mein Wille und Meine Kraft hinausstellt als Werk. So kann Ich also erschaffen im Moment und brauche dazu keine Zeit.

Wirke Ich jedoch vor den Augen der Menschen - was jegliches Schöpfungswerk um euch beweist - so geht alles im Rahmen der gesetzmäßigen Ordnung vor sich, auf daß ihr Menschen auch die Schöpfungsvorgänge verfolgen könnt und daraus auch Meine Liebe, Weisheit und Macht zu erkennen vermöget. Denn Ich habe in euch selbst die gleiche Fähigkeit - wenn auch in minimalstem Maße - gelegt, daß auch ihr schaffen und gestalten könnt und dazu auch eine gewisse Zeitspanne benötigt, weil im Zustand der Unvollkommenheit, in dem ihr Menschen euch auf Erden noch befindet, auch das Zeit- und Raumgesetz für euch besteht, das nur für das vollkommene Wesen wegfällt, weil es dann keine Begrenzung mehr gibt, sowohl zeitlich als auch räumlich.

Immer ist Mein Walten und Wirken angepaßt dem Reifezustand des Wesenhaften, das dieses Walten und Wirken an sich erfahren darf - was aber nicht ausschaltet, daß Mir unbegrenzte Macht zur Verfügung steht, alles aus Mir herauszustellen im Augenblick, weil Ich keiner Zeit bedarf, denn Ich stehe außerhalb des Gesetzes von Zeit und Raum.

Als nun das Entstehen der Schöpfung vor sich ging, verfolgte Ich auch schon mit dem Entstehen einen Zweck: dem gefallenen Geistigen die Möglichkeit zu geben, langsam auszureifen, langsam den Weg aus der Tiefe wieder zurückzulegen, ihm immer neue Gelegenheiten zu schaffen, wo es in irgendeiner Weise dienen konnte. Es war also der Entstehungsplan jeglicher Schöpfung immer von Meinem Willen geleitet, daß stets größere Schöpfungen zutage traten mit immer neuer Zweckbestimmung - so daß eine langsame Aufwärtsentwicklung stattfand. Und es benötigte daher dieses Erstehen der Schöpfung eine gewisse Zeit, denn gerade die Zeit sollte die Entwicklung zur Höhe zuwege bringen. Denn endlos tief ist der Fall gewesen, und es muß die gleiche Strecke zurückgelegt werden, auf daß sich alles in gesetzlicher Ordnung bewegt, die alles Vollkommende verlangt.

Wird nun aber am Ende einer Erlösungsperiode ein Schöpfungswerk in Meinem Willen umgewandelt, um wieder neue Möglichkeiten zur Aufwärtsentwicklung zu schaffen, so können auch wieder Schöpfungswerke entstehen, die in einem Augenblick von Mir ins Leben gerufen werden. Denn es ist auch dieses vorgesehen in Meinem Heilsplan von Ewigkeit, ohne dabei das Gesetz ewiger Ordnung umzustoßen - weil das auf dem Wege der Rückkehr begriffene Geistige in allen Reifegraden vorhanden ist eben durch den endlos langen Gang der Entwicklung des Geistigen zuvor auf der alten Erde.

Alles ist vorhanden und wird nur umgeformt, sei es die harte Materie oder auch die schon leichtere Form in der Pflanzen- und Tierwelt. Durch die gewaltige Zerstörung wird alles frei, kann aber nicht in seinem noch unreifen Zustand in der Freiheit belassen bleiben, sondern es muß erneut in materieller Form eingezeugt werden, die wieder seinem bisherigen Reifezustand entspricht.

Und immer wieder wird auch noch bisher verhärtete geistige Substanz den Entwicklungsweg beginnen können im Innersten der Erde, das auch in völligen Aufruhr gerät und Geistiges freigibt und somit wieder jenem Geistigen Raum schafft - wenn in diesem Fall überhaupt von Raum gesprochen werden kann. Aber es sind gleichsam alle Schöpfungswerke vorhanden zur Aufnahme des zutiefst gefallenen Geistigen, das seinen Entwicklungsweg beginnt. Benötigt doch dieses Geistige wieder ewige Zeiten, bis es einmal an die Erdoberfläche gelangt, um aufwärtsschreiten zu können.

Wenn also das Umgestaltungswerk auf dieser Erde ein Augenblickswerk ist, so geht doch alles seinen Gang in gesetzlicher Ordnung. Und weil ein solches Augenblickswerk vor den Augen der Menschen nicht stattfinden kann, weil diese noch nicht den höchsten Grad der Vollendung erreicht haben, um eine solche Äußerung Meiner Macht und Kraft fassen zu können, werden die Mir getreuen Menschen am Ende entrückt. Sie erleben wohl das Zerstörungswerk, weil Ich ihnen dafür das Gesicht erschließe, aber sie sehen nicht die Entstehung der neuen Erde. Jeglicher Zeitbegriff ist ihnen genommen, bis sie der neuen Erde zugeführt werden, bis sie die vollendete Neuschöpfung in aller Herrlichkeit erschauen und sie in Besitz nehmen dürfen.

Und es ist auch belanglos, in welcher Zeit die neue Erde erstanden ist, doch da Ich euch Menschen einführe in Meinen Heilsplan von Ewigkeit, gebe Ich euch auch davon Kenntnis, daß es für Mich keiner Zeit bedarf, denn Mein Wille kann einen jeden Gedanken von Mir im Moment herausstellen als Werk, und Meine Liebe und Weisheit erkennt auch, was gut ist und geeignet zur endgültigen Rückkehr des Geistigen, das einst von Mir im freien Willen abgefallen ist.

Es wird immer nur ein kleiner Teil der Menschen erweckten Geistes sein und diese Meine Erläuterung zu fassen vermögen, doch diesen will Ich auch ein Licht schenken über die Schöpfungsgeheimnisse, um ihre Liebe zu Mir immer heißer aufflammen zu lassen, denn gerade Mein Heilsplan von Ewigkeit ist das Beglückendste für alle Wesen, denn es gibt sich darin Meine Liebe, Weisheit und Macht kund, und wer diese Erkenntnis schon gewinnt auf Erden, der ist wahrlich selig zu nennen, denn er steht kurz vor seiner Vollendung, er steht kurz vor seiner endgültigen Rückkehr zu Mir, seinem Gott und Schöpfer (=Jesus Christus, d. Hg.) von Ewigkeit, Der Sich ihm als Vater offenbart hat und Dessen Liebe unendlich ist.

Amen.

BD 8440 received 16.03.1963

Creation of New Earth in a Moment.

It is possible for me to create all things in a moment for a thought is enough, which my will and my power put outside as work. I can therefore create in a moment and do not need time for it.

 
But when I work in front of men - which every single work of creation around you proves - then everything happens within the framework of legal order so that you men can also follow the creation proceedings and also be able to recognize from it my love, wisdom and power. For I have put in you the same ability - albeit in minimum degree - that also you can create and form and also need a certain period of time for it because in the state of imperfection, in which you men still are on earth, also the time and space law exists for you, which is only left out for perfect beings, because then there are no longer limitations, both time wise as well as also spatially.

 
My rule and activity is always adapted to the state of maturity of the beingness, which is allowed to experience this rule and activity for itself - but which does not exclude that unlimited power is at my disposal to put out of me everything in a moment since I do not need time, because I stand outside of the law of time and space.

While now the coming into being of the creation took place I also already pursued a purpose with the coming into being: to give the fallen spiritual the possibility to mature slowly, to again slowly walk the way out of the deep, to again and again create new opportunities for it where it could serve in one way or another. So the plan of the origin of every single creation was always led by my will, that constantly greater creations come to light with always new appropriation - so that a slow upward development took place. And that is why this coming into being of the creation needed a certain time, because exactly the time was supposed to bring about the upward development. For the fall was endlessly deep, and the same stretch has to be covered, so that everything moves in lawful order, which everything perfect demands.

 
But when now at the end of a redemption period a work of creation is transformed in my will, to again create new possibilities for upward development, then also works of creation can come into being, which are called into being by me in a moment. For also this is included in my plan of salvation from eternity, without overruling with it the law of eternal order - because the spiritual, which is just on the way of return, is available in all degrees of maturity exactly through the endless long course of development of the spiritual before on the old earth.

 
Everything is available and only gets transformed, it be hard matter or also the already lighter form in the plant and animal world. Through the powerful destruction everything is released, but cannot remain left in freedom in its still immature state, but it must once again be engendered into material form, which again corresponds with its previous state of maturity.

And again and again spiritual substance, which so far was also still hardened, will be able to begin the course of development in the innermost part of the earth, which also gets into complete turmoil and releases spiritual and therefore again makes space for that spiritual - when one can speak in this case of space at all. But all works of creation are available as it were for the integration of the deepest fallen spiritual, which starts its way of development. As this spiritual again requires endless times until it once reaches the surface of the earth to be able to walk upwards after all.

 
So when the work of reshaping on this earth is a work of a moment, then still everything takes its course in legal order. And since such a work of a moment cannot take place in front of men, since they have not reached yet the highest degree of perfection, to be able to grasp such an expression of my might and power, the men loyal to me will be raptured at the end. They well experience the work of destruction, since I open the sight for them for it, but they do not see the emergence of the new earth. Any concept of time is taken from them until they are brought to the new earth, until they look at the completed new creation in all magnificence and are allowed to take possession of it.

And it is unimportant in which time the new earth has risen up, but as I introduce you men to my plan of salvation from eternity, I also inform you that I do not need time because my will can put out every thought from me in a moment as work, and my love and wisdom also recognizes what is good and suitable for final return of the spiritual, which once fell away from me in free will.

 
Always only a small part of men will be of awakened spirit and be able to grasp this my explanation, but these I will also give a light about the creation secrets to let their love for me flare up hotter and hotter because exactly my plan of salvation from eternity is what will make all beings most happy because my love, wisdom and might makes itself known in it, and who already wins this knowledge on earth, he is truly to be called blessed, because he stands just before his perfection, he stands just before the final return to me, his God and creator from eternity, who has revealed himself as father and whose love is infinite.

Amen.

Links zu Endzeit-Themen aus Bertha Dudde's Kundgaben


Quelle der deutschen und englischen Dudde-Kundgaben: www.bertha-dudde.info
Herzlichen Dank an Franz-Josef Davids und die ÜbersetzerIn für die Erlaubnis zur Textverwendung!


Zurück zur Themaübersicht Endzeitprophezeiungen (Dudde) Bertha Dudde | FAQs Endzeitprophezeiungen | Sitemap | Volltext-Suche

Letztes Update: 16.08.2017