Homepage

Endzeitprophezeiungen bis 2028 (Lorber, Dudde | SeherInnen)

Vorsorge-Tipps

BD 6781 Kundgabe vom 11.03.1957

Große Drangsal, Trübsal im Glaubenskampf gegen Satan. Hilfen durch Jesus.

Die kurze Wegstrecke, die ihr noch zurückzulegen habt, wird noch viele Anforderungen an euch stellen, an eure Kraft sowohl als auch an euren Willen, denn weil die Zeit nur noch kurz bemessen ist, die euch Menschen noch auf dieser Erde bleibt, ist der Aufstieg besonders steil und beschwerlich, die Hindernisse sind besonders mühevoll zu überwinden, das Ziel aber kann doch erreicht werden, weil Ich (Jesus Christus, d. Hg.) auch mit Meiner Kraft und Gnade ungewöhnlich wirksam bin und weil ihr selbst Mich nur um Beistand anzurufen braucht, der euch sicher zuteil wird.

Wie stark ihr in der letzten Zeit (Glaubenskampf, d. Hg.) bedrängt werdet von Meinem Gegner (Satan, d. Hg.), das werdet ihr alle noch erfahren, denn er sinnt mit List und Tücke nur auf euer Verderben, und ihm ist jedes Mittel recht, das ihm dazu verhilft. Und so wird er auch die Menschen irdisch in Nöte treiben, er wird durch seine Helfershelfer allen denen zusetzen, die den Weg gingen unbeirrt, der zu Mir (Jesus Christus, d. Hg.) führt. Und wo er kann, vergrößert er noch die Hindernisse, immer in der Hoffnung, daß die Menschen davor zurückschrecken und einen weniger beschwerlichen Weg wählen, der aber vom Ziel hinwegführt.

Es wirkt der Gegner auf die ihm hörigen Menschen ein, daß sie ganz in seinem Willen an den Mitmenschen handeln, daß sie alles tun, um diese in Not zu treiben, daß sie deren Sinne der Materie wieder zuwenden, von der sie sich schon gelöst hatten .... Mein Gegner sucht auch die Gedanken der Menschen zu beeinflussen, die er sich als Opfer ausgesucht hat. Er verwirrt sie und macht sie zeitweise unfähig, den geistigen Kontakt mit Mir herzustellen .... Er stellt sich zwischen Mich und euch, und darum wendet ihr euch.... von ihm gedrängt.... oft dem Weg zu, der euch leichter gangbar scheint.

Ihr alle habt solche Versuchungen zu erwarten, und ihr müsst in dieser Zeit sehr standhaft sein und bleiben. Ihr müsst daran denken, daß Ich euch dies alles schon angekündigt habe und daß ihr (euch = d. Hg.) darum auch auf Mein Wort verlassen könnt, das euch Meinen verstärkten Schutz und vermehrte Gnadenzufuhr zusichert. Es steht euch allen noch eine ernste Zeit der Prüfung (Glaubenskampf, d. Hg.) bevor, denn immer wütender ist sein Wirken, immer verderbenbringender der Gifthauch, den er überall verbreitet, wo er Seelen zu verlieren fürchtet ....

Ich sage euch immer wieder Meine sichere Hilfe zu, aber Ich kann doch Meinen Gegner (Satan, d. Hg.) nicht in dieser letzten Zeit an seinem Wirken hindern, weil es um einen Kampf geht zwischen Mir und ihm, bei dem der freie Wille des Menschen den Ausschlag gibt, nicht aber Meine Macht. Darum lasse Ich ihm Freiheit, wenngleich seine schändlichen Pläne euch alle noch in große Not bringen werden. Aber ihr braucht nicht zu unterliegen, ihr könnt euch wehren jederzeit durch euren freien Willen, Mir anzugehören auf ewig, und ihr könnt jederzeit Mich um Beistand anrufen. Ihr habt euch dann freiwillig unter Meinen Schutz begeben, und ihr werdet ihn auch erfahren dürfen, denn Ich überlasse wahrlich keinen Menschen Meinem Gegner, der den Weg zu Mir nehmen will.

Selten nur wird sich ein Mensch in kommender Zeit völliger Ruhe erfreuen dürfen, es sei denn, er ist Meinem Gegner gänzlich verfallen. Doch wer sich noch entscheiden soll, wer sich schon entschieden hat für Mich, der wird von den Angriffen durch Meinen Gegner ständig verfolgt werden. Er wird irdisch in Bedrängnis geraten, er wird verfolgt werden von Unglück und Krankheit, es wird ihm Schaden zugefügt werden durch Mitmenschen, er wird ständig kämpfen müssen und auch oft an Meiner Liebe zu zweifeln beginnen .... Doch gerade das will Mein Gegner erreichen, denn sowie es ihm gelingt, Mich zu verdrängen, hat er auch gewonnen. Und davor warne Ich euch, und Ich versichere euch immer wieder, daß ihr auch durch die größte irdische Not hindurchgeführt werdet .... daß ihr die schwersten Hindernisse überwinden werdet.... wenn ihr nur diesen Glauben an Meine Liebe und Macht nicht dahingebt.

Es sind dies die letzten Prüfungen auf dieser Erde, es ist eine Zeit der Not und Trübsal, aber es ist auch die letzte kurze Wegstrecke, die ihr noch zurückzulegen habt. Und ihr könnt Kraft beziehen ungemessen von Mir, ihr braucht euch nur immer an Mich zu wenden, und es wird der Kraftstrom auf euch überfließen. Ihr braucht nur alles, was euch bedrückt, getrost in Meine Hände zu legen, und Ich werde euch wahrlich nicht verlassen .... Doch ihn sollt ihr nicht triumphieren lassen, und ob ihr noch so tief in Not geratet. Solange eure Blicke zu Mir gewendet sind, sind auch seine Angriffe vergebens, solange ihr mit Mir in Verbindung steht, drängt ihr ihn von euch zurück, und dann bezieht ihr fortgesetzt Gnade und Kraft von Mir, und ihr werdet aus dem Kampf gegen ihn als Sieger hervorgehen ...

Amen

BD 6781 received 11.03.1957

Increased Troubles in the Time of the End.

 
The short stretch, that you still have to cover, will still make many demands on you, on your strength as well as on your will because as the time left is only short, which still remains to you men on this earth, the ascent is especially steep and difficult, the obstacles are especially troublesome to be overcome, but the aim can still be reached because I am also unusually effective with my strength and favour and because you yourselves only have to call on me for help, which certainly will be given to you.

 
How strongly you will be pressed by my adversary in the last days, that all of you will still experience because with a great deal of cunning he plans your ruin, and he will stop at nothing which helps him to get it. And so he will also earthly drive men into trouble; he will press through his accomplices all those who single-mindedly walked the way which leads to me. And where he can, he still increases the obstacles, always hoping that men will shrink back and choose a way less troublesome, but which leads away from the aim.

 
 
The adversary has an effect on men who are in bondage to him that they act on the fellow men completely according to his will, that they do everything to drive these into trouble, that they again turn their senses toward matter of which they already had freed themselves. My adversary also seeks to influence the thoughts of men which he has chosen as his victims. He confuses them and from time to time makes them incapable of getting in touch with me. He goes and stands between me and you, and that is why you often - pressed by him - turn towards that way, which seems to be more workable for you.

 
You all have to expect such temptations, and you have to be and remain very steadfast in this time. You have to think of, that I have already announced all this to you and that you therefore also can rely on my word, which assures you of my strengthened protection and increased supply of favours. All of you still awaits an earnest time of trial because his activity is more and more furious, more and more ruinous the poisonous breath, which he spreads everywhere where he fears to lose souls.

Again and again I promise you my certain help, but I surely cannot stop the work of my adversary in these last times because a fight between me and him is at stake when the free will of man decides the issue, but not my power. That is why I leave him his freedom although his shameful plans will still bring all of you into great trouble. But you need not to lose; you can defend yourselves any time through your free will to belong to me forever; and any time you can call on me for help. You then have voluntarily placed yourselves under my protection, and you can also experience it because I certainly leave no man to my adversary who wants to take the way to me.

 
Only seldom in the time to come will a man be allowed to enjoy complete peace unless he totally has become a slave to my adversary. But who still is to decide, who already has decided on me, he will constantly be pursued by the attacks through my adversary. Earthly he will get himself into difficulties, he will be pursued by accident and sickness, harm will be done to him through fellow men, all the time he will have to fight and also often begin to doubt my love. But that is exactly what my adversary wants to achieve because as soon as he succeeds to oust me, he also has won. And of this I warn you, and I again and again assure you that you also will be led through the greatest earthly misery - that you will overcome the heaviest obstacles - when only you will not give away this faith in my love and power.

These are the last tests on this earth; it is a time of misery and tribulation, but it is also the last short stretch which you still have to cover. And you can draw strength from me unmeasured; you only need to always turn to me, and the stream of power will flow on to you. You only have to put everything which oppresses you safely into my hands, and I will certainly not leave you. But you are not to let him triumph, and no matter how deep you get into trouble. As long as your sight is set on me, also his attacks are in vain; as long as you are in contact with me you push him away from you, and then you draw favour and power from me all the time and you will emerge from the fight against him as winner.

Amen

Links zu Endzeit-Themen aus Bertha Dudde's Kundgaben


Quelle der deutschen und englischen Dudde-Kundgaben: www.bertha-dudde.info
Herzlichen Dank an Franz-Josef Davids und die ÜbersetzerIn für die Erlaubnis zur Textverwendung!


Zurück zur Themaübersicht Endzeitprophezeiungen (Dudde) Bertha Dudde | FAQs Endzeitprophezeiungen | Sitemap | Volltext-Suche

Letztes Update: 16.08.2017