Homepage

Endzeitprophezeiungen bis 2028 (Lorber, Dudde | SeherInnen)

Vorsorge-Tipps

BD 4724 Kundgabe vom 27.08.1949

Bedeutung der Nächstenliebe in primitivsten Lebensumständen nach Katastrophe aus dem Kosmos. Unterschiedliche Hilfsbereitschaft und entsprechende Folgen.

Ihr kehrt alle in den Zustand primitivster Lebensführung (nach der Katastrophe aus dem Kosmos, d. Hg.) zurück, denn nur dadurch ist es möglich, euch zu dienender Nächstenliebe zu veranlassen, die allein euch erlösen kann. Allen Menschen ist nun Gelegenheit gegeben zum Wirken in Liebe, doch der freie Wille ist ausschlaggebend, wie weit die Gelegenheit genützt wird. Und so wird sich die Menschheit sehr bald wieder verbesserte Lebensverhältnisse schaffen wollen und je nach dem Willen des einzelnen mit rechten oder unrechten Mitteln, denn nur wenige werden dienen, die meisten aber sich dienen lassen und auf Kosten der Mitmenschen wieder zum Wohlstand gelangen, wenn auch nur für kurze Zeit, denn sehr bald folgt das Ende ....

Was aber dem Ende vorangeht, ist bestimmt seit Ewigkeit.... Eine Teilzerstörung von unvorstellbarem Ausmaß (durch Katastrophe aus dem Kosmos, d. Hg.), die große Landstrecken betrifft und unzählige Menschenleben fordert. Für diese Menschen also ist das Ende gekommen, doch ihr Tod hat noch ein Eingehen der Seele in das Jenseits zur Folge. Die letzte Stunde für diese Welt ist noch nicht gekommen, da auch die Pforten ins geistige Reich geschlossen werden.

Den Überlebenden aber ist noch eine letzte Gnadenfrist vergönnt, ein überaus schweres Erdenleben, das aber dennoch eine Gnadenzeit genannt werden kann, die vielen erhöhte Reife einträgt, die noch guten Willens sind.

Das große Geschehen (Katastrophe aus dem Kosmos, d. Hg) müßte alle Menschen nachdenklich machen und sie den Anschluß an Gott (= Jesus Christus, d. Hg.) suchen lassen, doch wenige nur schöpfen daraus einen Vorteil für ihre Seele, indem sie sich ihrem Schöpfer und Vater von Ewigkeit empfehlen und Ihn um Gnade und Hilfe bitten. Und diesen wird auch geholfen werden. Denn die Not wird groß sein und so allgemein, daß eine Hilfe von außen nicht zu erwarten ist. Nur gegenseitig können sich die Menschen beistehen, und in dieser Nächstenliebe werden sie kraftvoll unterstützt werden von oben, sie werden Arbeiten bewältigen können, die an sich über ihre Kraft gehen. Doch der Wille zu helfen trägt ihnen außergewöhnliche Kraftzufuhr ein, der Wille zu helfen wird sich segensvoll auch an ihnen selbst auswirken, so daß der hilfsbereite Mensch geistig und irdisch empfängt, was er abgeben möchte, und auch die eigene Not dadurch behoben ist. Die Kraft des Glaubens und der Liebe wird sichtlich in Erscheinung treten, und jeder Mensch kann sich sein Los erleichtern, sowie er des Nächsten gedenkt und nicht nur der eigenen Not. Um die Liebe aufleben zu lassen, kommt diese große Not über euch, weil nur die Liebe euch erlösen kann und sie stets mehr und mehr erkaltet, je näher das Ende ist. Und wer noch liebefähig und liebewillig ist, den wird die Not nicht niederdrücken, sondern er selbst wird sie bezwingen kraft seiner Liebe zum Nächsten.

Dennoch wird großes Leid sein überall. Die Menschen werden auseinandergerissen werden, sie werden voneinander keine Kunde mehr haben, und jedem ist nun Gelegenheit geboten, die ganze Kraft einzusetzen zur Linderung der Notlage, die ihn umgibt. Und es kann der Mensch viel vollbringen, so er nur Gott (= Jesus Christus, d. Hg.) um Unterstützung anruft und Hilfe begehrt für andere.

Wer aber den Mitmenschen ausnützt und sich durch dessen Not Vorteil zu schaffen sucht, der wird am Ende zu jenen zählen, die von der Erde verschlungen werden am letzten Tage.... er wird zu jenen zählen, die verdammt werden, weil sie zu wahren Teufeln geworden sind und dessen Lohn teilen müssen, der in Ketten gelegt und wieder in der neuen Erde gebannt wird auf endlos lange Zeit.

Amen

BD 4724 received 27.08.1949

The catastrophe and its consequences. Love for the neighbour.

 
 
 
You are all returning to the condition of the most primitive lifestyle, for only by that it is possible to get you to serve in love for the neighbor, which alone can redeem you. To all people is now given the opportunity to work in love but the free will is decisive as to how far the opportunity is utilized. And thus mankind is out to again create improved life conditions and just according to the will of the individual with just or unjust means at that, for there will be just a few serving but most of them letting themselves be served and at the expense of the neighbors to again attain prosperity, even though for a short time only, for very soon the end will follow.

 
 
But the preceding to the end is set from eternity. A partial destruction of inconceivable extent affecting vast areas of land and demanding countless human lives. So, for these people then the end has come, however, as a result of that their souls will enter the beyond yet. The last hour for this world has not yet come where also the portals to the spiritual kingdom will be shut.

But to the survivors is yet granted a last reprieve, an exceedingly hard earthly life that may still be called a time of grace though, that yields an increased maturity to many who are still of good will.

 
The great happenings [actually] should get all people thinking and have them seek contact with God but there are just a few who draw an advantage for their soul from that by entrusting themselves to their Creator and Father from eternity and asking Him for mercy and help. And to all those help shall be granted. For the misery will be big and so general that help from the outside cannot be expected. Only mutually people can help each other and in this love for the neighbor they will be strongly supported from above; they will be able to manage jobs that are actually beyond their strength. Yet the will to help will bring them extraordinary supply of strength, the will to help will have a blessed effect also on themselves so that the helpful person receives spiritually and physically what he/she is willing to pass on, and thus one's own need is removed by that as well. The power of faith and love will visibly appear and every person can ease one's lot by readily remembering one's neighbor and not just one's own need. It's for the sake of reviving love this great need comes upon you because only love can redeem you, and it continuously keeps cooling off the closer it is to the end . And whoever is still capable and willing to love won't be crushed down by the need but they will overcome it by virtue of one's love for the neighbor.

 
 
 
Still, there will be great sorrow everywhere. People will get torn apart, they won't have contact with each other anymore and everyone is now offered the opportunity to devote all one's energies for the ease of the surrounding plight. And man can accomplish a lot if just calling upon God for support and having a desire of help for others.

But whoever makes use of one's neighbor and tries to take advantage of his need for one's own self will, at the end, be counted to the ones to be swallowed up by the earth at the last day. He will be counted to the ones to be damned because they turned into true devils and will have to share his [satan's] wages, who will be put in bondage and be again banned in the new earth for an endless long time.

Amen

  Anm. d. Hrsg.: Die prophezeite weltweite Naturkatastrophe mit 3tägiger Finsternis könnte durch erdnahen Vorbeizug und damit einhergehende Impakte des sog. 'Planet X' bzw. 'Nibiru' ausgelöst werden. Sein Herannahen und bereits jetzt erkennbares Einwirken auf alle Planeten unseres Sonnensystems wird in immer mehr Internetbeiträgen und Videos erörtert, wirkliche Beweise dafür sind aber noch rar.

 

Links zu Endzeit-Themen aus Bertha Dudde's Kundgaben


Quelle der deutschen und englischen Dudde-Kundgaben: www.bertha-dudde.info
Herzlichen Dank an Franz-Josef Davids und die ÜbersetzerIn für die Erlaubnis zur Textverwendung!


Zurück zur Themaübersicht Endzeitprophezeiungen (Dudde) Bertha Dudde | FAQs Endzeitprophezeiungen | Sitemap | Volltext-Suche

Letztes Update: 16.08.2017