Homepage

Endzeitprophezeiungen bis 2028 (Lorber, Dudde | SeherInnen)

Vorsorge-Tipps

BD 3251 Kundgabe vom 11.09.1944

Chaos. Glaubenskampf. Entrückung. Neue Erde.

Und es wird kommen, wie es geschrieben steht. Eine geistige Wandlung steht bevor, jedoch erst nach einem Zustand äußerster Verwirrung, irdischer und geistiger Ratlosigkeit, deutlich erkennbaren satanischen Wirkens und höchster irdischer und geistiger Not.

Denn dieses alles muß vorausgehen, auf daß daraus ein neues geistiges Leben hervorgehe, das nun von denen geführt wird, die sich in dieser Endzeit behaupten, die das geistige Leben über das irdische setzen und sich nicht bestimmen lassen, von Gott (= Jesus Christus, d. Hg.) abzufallen. Diese erleben die neue Zeit, die geistige Wandlung und also auch die Wandlung der alten Erde, und ihnen wird die Größe Gottes offenbar werden, Seine Weisheit, Allmacht und Liebe.

Scheinbar ist die ewige Gottheit dem Menschengeschlecht in der letzten Zeit fern, doch in Wahrheit näher denn je, denn Er wirbt um eines jeden Menschen Seele, und darum ist das ganze Leid auf der Erde, weil es ein letztes Mittel ist zur Gewinnung derer. Und es ist das Leid auch ein Zeichen der Liebe Gottes, Der an das Herz des einzelnen pocht, um Sich ihm vernehmbar zu machen.

Und so die letzte Zeit gekommen ist, nimmt das Leid und die Trübsal kein Ende mehr, auf daß der Mensch abschließe mit den Freuden der Welt, auf daß er seine Gedanken hinwende auf die Ewigkeit, auf daß er die Erde verachten lerne und nur ihren geistigen Zweck erkenne.

Und dann wird ein unsagbar trauriger Vorgang (Glaubenskampf, d. Hg.) sich abspielen, ausgeführt an den Gläubigen, die treu zu Gott stehen. Es wird dieser einen letzten Ansturm gegen den Glauben bedeuten, es wird eine Entrechtung eingeführt werden, die alle Gläubigen aus dem Kreis der Allgemeinheit ausstoßen soll; es wird eine Zeit unsagbarer Leiden für diese Gläubigen kommen, jedoch nur den Mitmenschen so scheinen, denn die Gläubigen selbst verspüren das Leid nicht in dem Maße, wie es den Anschein hat, da die Kraft Gottes ihnen beisteht und sie fähig macht, das ihnen auferlegte Los zu tragen.

Je nach der Tiefe des Glaubens ist auch die Tiefe des Leides, das vor der Welt zwar unerträglich erscheint, doch dem Gläubigen keine so große Last ist, daß er es nicht zu ertragen vermag.

Die Welt aber versucht, Triumphe zu feiern, die Menschen werden materieller denn je eingestellt sein, sie werden weltlichen Genüssen nachjagen, sie werden skrupellos nehmen, was ihnen begehrenswert erscheint ohne Rücksicht auf die Mitmenschen, und sie werden Unrecht auf Unrecht, Sünde auf Sünde häufen und sich vergehen gegen die göttlichen Gebote, weil sie Gott nicht mehr anerkennen und dies bezeugen in dem offen geführten Kampf gegen die Gläubigen.

Und es ist nur eine kleine Schar, die verstreut unter den Menschen lebt, die das nahe Ende erkennt und gefaßt erwartet. Denn sie wissen, daß das Ende auch das Kommen des Herrn mit sich bringt, und harren gläubig auf Ihn, der ihnen Rettung (durch Entrückung, d. Hg.) bringen soll aus tiefster Not. Und Gott segnet ihren tiefen Glauben, indem Er Sich ihnen offenbart, wo immer die Not groß ist und die Menschen Stärkung benötigen. Er ist bei ihnen zu jeder Zeit, denn jeder gläubige Gedanke ruft Ihn herbei.

Doch noch bleibt Er unsichtbar, nur in einzelnen Fällen tritt Er sichtbar in Erscheinung, bis dann die Stunde gekommen ist, wo Er die Seinen entrückt, wo Er sie emporhebt lebenden Leibes, bevor das Vernichtungswerk an der Erde vor sich geht. Und dann ist die große irdische Not beendet, denn die Gläubigen können nicht mehr bedrängt werden, so sie die neue Erde wieder in Besitz nehmen, um als Stamm des neuen Menschengeschlechtes eine neue Erlösungsperiode zu beginnen. Denn alles Böse ist gebannt und also unschädlich gemacht.

Amen.

BD 3251 received 11.09.1944

Chaos. War Against Faith. Rapture. New Earth.

And it will happen as it has been written. A spiritual change lies ahead but only after a state of extreme confusion, earthly and spiritual helplessness, clearly recognizable satanic workings and utmost earthly and spiritual misery.

Because all this has to come first so that a new spiritual life can emerge from it that will be lived by those who hold their own in these last days, who put the spiritual life above the earthly one and are not induced to fall away from God. These experience the new age, the spiritual change and so also the change of the old earth, and the greatness of God will be revealed to them, his wisdom, omnipotence and love.

Seemingly the eternal deity is lately far from the human race but in fact closer than ever because he pleads for every man's soul and that is why all the suffering is on earth as it is a last means to win them. And the suffering is also a sign of the love of God who knocks on the heart of the individual to make himself perceptible to him.

 
And when the later days have come the suffering and the trouble will not come to an end so that man makes an end to the pleasures of the world so that he turns his thoughts to eternity so that the learns to despise the earth und recognizes its spiritual purpose only.

 
And then an unspeakable sad process will happen executed on the believers that faithfully stand by God. This will mean to be a last assault on the faith, a deprivation of rights will be introduced that is to expel all believers from the circle of the general public; a time of unspeakable suffering will come for these believers however it only seems like it to the fellow human being because the believers themselves do not feel the suffering to such an extent as it looks because the power of God supports them and enables them to bear their imposed lot.

 
According to the depth of faith is also the depth of suffering that appears before the world as unbearable but that is not such a great burden for the believer that he is not able to endure it.

 
But the world tries to revel in success, men will be materialistic minded more than ever, they will chase after worldly pleasures, they will take without scruple what seems to be desirable to them without consideration for the fellow human beings, and they will heap up wrong upon wrong, sin upon sin, and offend against divine commandments because they do not acknowledge God anymore and they testify to this by the openly executed war against the believers.

And it is only a small flock that lives scattered among men that recognizes the nearby end and calmly expects it. For they know that the end also brings with it the coming of the Lord and they await him who is to bring to them salvation from deepest trouble. And God blesses their strong faith by revealing himself to them wherever the trouble is great and where men need strengthening. He is with them at all times because every believing thought calls him over.

 
But he still remains invisible, only in individual cases he appears visibly, until the hour has come, when he raptures the ones that are his, when he raises them in their living bodies before the work of destruction of the earth takes place. And then the great earthly trouble has come to an end because the believers can't anymore be harassed when they again take possession of the new earth to start the new redemption period as the stock of the new human race. For all evil is banished and rendered harmless.

Amen.

Links zu Endzeit-Themen aus Bertha Dudde's Kundgaben


Quelle der deutschen und englischen Dudde-Kundgaben: www.bertha-dudde.info
Herzlichen Dank an Franz-Josef Davids und die ÜbersetzerIn für die Erlaubnis zur Textverwendung!


Zurück zur Themaübersicht Endzeitprophezeiungen (Dudde) Bertha Dudde | FAQs Endzeitprophezeiungen | Sitemap | Volltext-Suche

Letztes Update: 16.08.2017