Homepage

Endzeitprophezeiungen bis 2028 (Lorber, Dudde | SeherInnen)

Vorsorge-Tipps

BD 2742 Kundgabe vom 16.05.1943

Zerfall und Verfolgung der religiösen Organisationen. Was tatsächlichen Bestand hat.

Der gänzliche Zerfall der religiösen Organisationen wird nicht lange mehr auf sich warten lassen. Es stehen die Menschen schon zu weit abseits des geistigen Strebens, als daß ihnen die religiösen Einrichtungen noch viel bedeuten könnten, und so durch irdische Maßnahmen letztere aufgelöst werden sollen, sträuben sie sich nicht dagegen, sondern sie unterstützen jene Maßnahmen noch durch stillschweigendes Dulden.

Nur die Menschen werden sich auflehnen, die, wenn auch gläubig zu nennen, noch nicht innerlich genug sind, um zu erkennen, daß nicht von menschlichen Einrichtungen die geistige Höherentwicklung abhängig ist. Denn diese hängen noch zu sehr an Äußerlichkeiten, an traditionellen Handlungen, die für sie der Inbegriff religiösen Empfindens ist. Sie sind noch nicht tief genug eingedrungen in geistiges Wissen, ansonsten sie unberührt blieben von jenen Maßnahmen, die wohl die äußere Schale zerstören können, niemals aber den inneren Kern. Denn dieser kann weit eher zur Reife kommen ohne die Schale, die ohnehin nur Menschenwerk ist und die geistige Höherentwicklung nicht sehr begünstigt. Es haben die vielen Organisationen keine großen geistigen Erfolge zeitigen können, denn die Menschheit ist immer entgeistigter geworden, trotz dieser menschlichen Einrichtungen, also wird auch das Ausschalten dieser keinen Rückgang in der geistigen Entwicklung bedeuten.

Dagegen wird es sich klären, wieweit der Einzelne es sich nun angelegen sein läßt, geistig zu streben, denn dieses erst hat rechten Wert vor Gott (= Jesus Christus, d. Hg.). Den Menschen soll der Glaube an einen liebevollen, weisen und allmächtigen Schöpfer nahegebracht werden und Dessen Willensäußerung, die göttlichen Gebote, sollen ihnen verkündet werden ....

Und es sind dazu wahrlich keine Organisationen nötig, wie sie menschlicherseits entstanden sind. Es können diese Lehren immer und überall den Menschen verkündet werden, sowie ein Mensch wissend ist und sein Wissen in Liebe dem Mitmenschen weitergeben will. Sind aber die Menschen solchen Lehren gänzlich unzugänglich, dann verklingen sie an den Ohren, wie umgekehrt der willige Mensch empfänglich ist und sich stets bemühen wird, die Lehren zu befolgen.

Die Menschheit der Jetztzeit aber wendet sich von allem Geistigen ab, nicht zuletzt deshalb, weil ihnen diese weltlich-kirchlichen Organisationen nicht zusagen, weil sie in diesen nur das Menschenwerk sehen und der Kern ihnen verschlossen bleibt, der diese Einrichtungen rechtfertigen würde. Es wird zuviel Wert gelegt auf das Äußere, und folglich sucht man, das zu zerstören, was dem Menschen mißfällt.

Den irdischen Maßnahmen wird alles zum Opfer fallen, auch die Bestrebungen, die Wahrheit zu verbreiten, werden unterbunden werden, was ein Zeichen ist für die entgeistigte Menschheit, die nichts mehr gelten lassen will, was außerhalb des Irdischen liegt. Und doch läßt Gott alle diese menschlichen Übergriffe zu, sind sie doch andererseits dazu geeignet, die Menschen zum Nachdenken zu veranlassen.

Und es wird dies erfolgreich sein bei denen, die noch zu lau und äußerlich waren und nun gezwungen sind zu einer Stellungnahme. Noch sind die Mitläufer ohne eigene Meinung, dann aber müssen sie für sich selbst eintreten, sie müssen außerhalb der Organisation stehend ihr Verhältnis zu Gott klären, sie müssen selbst die Verbindung suchen mit Gott, und ihr Lebenswandel muß dem Willen Gottes entsprechen, der einem jeden Menschen hinreichend bekannt ist und den sie nur zu erfüllen brauchen, um sich auch Gott verbunden zu fühlen und Seiner Kirche anzugehören, die nicht weltlich, sondern geistig zu verstehen ist.

Große Umänderungen werden die Menschen zu erwarten haben, denn die Zeit der Entscheidung rückt immer näher, und alles muß sich zuvor noch erfüllen, was Gott verkündet hat in Wort und Schrift.... „es wird kein Stein auf dem anderen bleiben ..." es wird nichts bestehenbleiben, was ist, weil Menschen es entstehen ließen und Menschenwerk vergänglich ist ....

Amen

BD 2742  16.05.1943

Religious organizations. Transitoriness.

 
The complete disintegration of religious organizations will not be long in coming. Men stand already too far away from spiritual striving to enable the religious institutions to have much meaning for them, and when through earthly measures the latter are to be dissolved, they do not resist it but still support those measures through silent toleration.

 
Only those people will rebel who, even so to be called believing, are still not inwardly enough to recognize that spiritual ascent development does not depend on human institutions. For these are still too attached to formalities, to traditional activities, which are for them the quintessence of religious feeling. They did not yet get deep enough into spiritual knowledge otherwise they would remain untouched by those measures, which certainly can destroy the outer shell but never the inner core. Because it can far more likely come to maturity without the shell, which is already just the work of men and does not favour spiritual ascent development very much. The many organizations have not shown great spiritual successes because mankind became more and more de-spiritualized, despite these human institutions, thus the elimination of these will not mean a drop in the spiritual development.

 
 
On the other hand it will become clear how far the individual will now make it his business to strive spiritually, because only this has real value before God. Faith in a loving, wise and almighty creator is to be made accessible to men and his expression of will, the divine commandments, is to be announced to them.

 
And for this certainly no organizations are necessary, as they have come into being on the human side. These teachings can be announced to men always and everywhere when a man is knowledgeable and wants to pass on his knowledge in love to fellow man. But when men are completely unapproachable to such teachings then they fade away at the ears, as the other way round the willing man is approachable and will always make an effort to follow the teachings.

But mankind of the present time turns away from all spiritual, not last of all because they these worldly-churchy organisations do not appeal to them, because they only see the work of man in them and the core remains closed to them, which would justify these institutions. Too much great store is set by formalities, and consequently one seeks to destroy that what man does not like.

 
Everything will be the victim of earthly measures, also the efforts to spread truth will be stopped, which is a sign for de-spirited mankind, which no longer wants to accept anything what lies outside of earthly matters. And still God allows all these human encroachments, because on the other side they are suitable to cause men to think.

 
And this will be necessary with those who were still too lukewarm and outwardly and are now forced to an opinion. The hangers-on are still without opinion, but then they have to stand up for themselves; standing outside of their organization they must clarify their relationship to God; they have to seek the connection with God for themselves, and their way of life must correspond to the will of God, which is known to every man sufficiently and which they only need to fulfil to also feel connected to God and to belong to his church, which is not to be understood worldly, but spiritually.

Big changes men will have to expect because the time of decision approaches more and more, and everything still has to be fulfilled before that, what God has announced in word and script – no stone will remain on the other; nothing will remain to exist what is because men let it come into being and the work of man is transient.

Amen

Links zu Endzeit-Themen aus Bertha Dudde's Kundgaben


Quelle der deutschen und englischen Dudde-Kundgaben: www.bertha-dudde.info
Herzlichen Dank an Franz-Josef Davids und die ÜbersetzerIn für die Erlaubnis zur Textverwendung!


Zurück zur Themaübersicht Endzeitprophezeiungen (Dudde) Bertha Dudde | FAQs Endzeitprophezeiungen | Sitemap | Volltext-Suche

Letztes Update: 16.08.2017